Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Zehn-Städte-Turnier gastiert in Oschatz
Region Oschatz Zehn-Städte-Turnier gastiert in Oschatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:07 19.05.2014
Lutz Franke und Rolf Zscheile (v.l.) tragen mit ihren guten Leistungen zum Oschatzer Erfolg bei. Quelle: Dirk Hunger
Oschatz

Von Jörg heinke

Diese sorgte von Beginn an für viel Stimmung auf der Oschatzer Anlage und erwarb sich viele Sympathien bei den anderen Vertretungen.

Der Kegelbahnmarathon begann 8 Uhr und sollte erst gegen 20 Uhr den Sieger finden. Nachdem sich die auswärtigen Mannschaften vom Schock der Anreise und des Umfeldes außerhalb der Kegelbahn - "Wo sind wir denn hier gelandet?" - erholt hatten, bescheinigten sie dem Gastgeber eine sehr schöne und publikumsfreundliche Kegelanlage. Das nicht immer der Sieg, sondern auch der Spaß am Kegeln im Vordergrund stand, sorgte für eine angenehm lockere und fröhliche Atmosphäre. Am Ende wurde jedoch um jedes einzelne Holz gekämpft, und es entwickelte sich ein spannendes Turnier.

Gastgeber Oschatz trat als Titelverteidiger an und wollte trotz des Organisationsstresses diesen verteidigen. Im ersten Durchgang überspielten gleich fünf Kegler die 400er Grenze. Uhsmannsdorf ging dabei mit 418 Holz knapp vor Leipzig und dem Oschatzer Rolf Zscheile mit 416 Holz in Führung. Im zweiten Durchgang konnte Lutz Franke mit 427 für Oschatz die Führung erspielen. Pedro Telschig konnte diese im dritten Durchgang weiter ausbauen. Nur der Cottbuser Sportfreund Richter erzielte mit 434 in diesem Durchgang ein besseres Ergebnis und konnte für sein ins Hintertreffen geratenes Team den Abstand verkürzen. Nach der Hälfte des Turnieres lag Oschatz mit 34 Holz vor Leipzig, 54 vor Görlitz, 61 vor Rietschen und 62 vor Uhsmannsdorf. Diese Führung sollte Oschatz im vierten Durchgang durch die Turnierbestleistung von Jörg Heinke mit 442 auf 63 Holz weiter ausbauen. Hoffnung für die anderen Mannschaften keimte auf, als Chris Lademann im fünften Durchgang mit glücklosen 378 unter seinen Möglichkeiten blieb. Leipzig mit 43, Rietschen mit 53 und Uhsmannsdorf mit 55 Holz konnten wieder aufschließen. Der letzte Durchgang sollte die Entscheidung bringen. Während Frank Knobloch für die Oschatzer mit 423 Holz nichts mehr anbrennen ließ und den fünften Turniererfolg sicherte, konnte sich Rietschen mit 424 noch an Leipzig vorbeischieben. Der Leipziger Schlussstarter rettete den dritten Platz noch ins Ziel.

Da im nächsten Jahr das Turnier in Berlin stattfindet, skandierten die Kegler nach der stimmungsvollen Siegerehrung den altbekannten Slogan "Berlin, Berlin wir fahren nach Berlin."

Ergebnisse Mannschaft

1. Oschatz2489 Holz

2. Rietschen2437

3. Leipzig2408

4. Uhsmannsdorf2386

5. Herzberg2373

6. Bautzen2344

7. Görlitz2331

8. Lommatzsch2280

9. Berlin2237

10. Cottbus2173

Ergebnisse Einzelwertung

1. Jörg Heinke, Oschatz442 Holz

2. Karl-Heinz Richter, Cottbus434

3. Lutz Franke, Oschatz427

4. Bernd Adolph, Uhsmannsdorf426

5. Felix Schneider, Rietschen424

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Graue Wolken und Gegenwind konnten die rund 60 Oschatzer nicht schrecken, die sich am Sonnabend mit Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) auf die jährliche Radtour durch das Stadtgebiet machten.

18.05.2014

Herr Pfennig, in einer Woche ist Stadtratswahl.Beispielsweise mit dem Thema Stadtwerke. Bisher hat die Stadt nur einen geringen Anteil an den Stadtwerken. Die Idee, wenigstens einen geringen Teil der Anteile zu übernehmen, war übrigens meine in die Arbeitsgruppe Stadtwerke eingebrachte Idee.

16.05.2014

Die letzte inhabergeführte Drogerie in Oschatz macht dicht. Das seit 1911 bestehende Geschäft Max Nathke schließt zum Monatsende - und folgt damit einem deutschlandweiten Trend.

16.05.2014