Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zimmerer-Gesellin Nora arbeitet für Schmannewitzer Firma in Mügeln

Handwerk Zimmerer-Gesellin Nora arbeitet für Schmannewitzer Firma in Mügeln

Nora arbeitet viele Kilometer von ihrer Heimat in Hamburg und ihren Lehrbetrieb bei Jena entfernt in der Schmannewitzer Tischlerei und Zimmerei Engel und Breitfeld. Dennoch hat die 28-Jährige den kürzesten Arbeitsweg. Was etwas konfus klingt, lässt sich leicht erklären.

Als Frau ist Gesellin Nora unter den Zimmerleuten ein Exot.

Quelle: Dirk Hunger

Schmannewitz/ Mügeln. Nora arbeitet viele Kilometer von ihrer Heimat in Hamburg und ihren Lehrbetrieb bei Jena entfernt in der Schmannewitzer Tischlerei und Zimmerei Engel und Breitfeld. Dennoch hat die 28-Jährige den kürzesten Arbeitsweg. Was etwas konfus klingt, lässt sich leicht erklären.

Die Zimmermanns-Gesellin ist seit September vorigen Jahres auf der Walz – und ist deshalb nach alter Tradition nur mit ihrem Vornamen unterwegs. Zur Tradition gehört auch, dass sie selbst kein Geld für Unterkunft oder Fortkommen ausgeben darf. Und so hat ihr Chef ihr eine Ferienwohnung in Schmannewitz besorgt, gleich neben der Firma, in der sie jetzt seit knapp drei Wochen arbeitet. „Ein schönes warmes Dach“, betont sie – wichtig für einen Handwerker auf der Walz, besonders in der kühlen Jahreszeit.

Einsatz am Empfangsgebäude des Mügelner Bhanhofs

Mit den Schmannewitzern arbeitet die junge Frau derzeit am Empfangsgebäude des Mügelner Bahnhofes, das zu einem Geoportal umgebaut wird. Bis sich in der Ausstellung Besucher über das Kaolin, den Bergbau und den Transport auf der Schmalspurbahn informieren können, wird noch einige Zeit vergehen. „Hier gibt es noch viel Arbeit“, stellt die Gesellin fest. Zwar führt sie in ihrer Tracht Zollstock, Hammer, Handsäge und eine ganze Reihe weiterer Werkzeuge mit sich, ist aber auch mit dem Besen zugange. „Wer abreißt, muss auch den Dreck wegmachen“, kommentiert sie das Geschehen. Gerade habe sie mit ihrem Kollegen die Balken des Dachstuhles freigelegt, um zu sehen, wie viel Arbeit es an ihnen gibt. „Es sieht hier aus wie in vielen alten Häusern, ist aber auf jeden Fall noch zu retten“, stellt die Gesellin fest. Von Mügeln habe sie früher noch nie gehört. Jetzt sei es der Ort, an dem es für sie noch eine Menge Arbeit gibt.

Für Joachim Thomas ist die Arbeit mit Nora etwas Besonderes. Nicht, dass man ihr viel erklären müsste. „Sie ist eine echte Verstärkung“, stellt der Zimmermann fest. Und sie sei die erste Kollegin, die er je in seinem Berufsleben gehabt habe.

Ausbildung als Jahrgangsbeste ihres Faches abgeschlossen

Im Sommer 2015 hat Nora ihre Ausbildung als Jahrgangsbeste ihres Faches in der Kreishandwerkerschaft Weimar-Sömmerda abgelegt. Ihr Gesellenstück war das Modell eines ungleichmäßig geneigten Walmdaches mit schiefwinkligen Traufen und schrägen Stücksparren.

Seit jener Prüfung ist die junge Frau schon weit herumgekommen in Deutschland und auch in Europa. Gut sei es, im Winter eine Arbeit und ein ordentliches Quartier zu haben. Vor einem Jahr habe sie in der kalten Jahreszeit erst in der Schweiz und dann in Rumänien gearbeitet. Dort war schon Frühling, als sie wieder in Richtung Norden aufbrach. Auch in Ungarn, Italien und Österreich habe sie inzwischen gearbeitet. Und wie ist es im Vergleich dazu so in der Dahlener Heide? „Da sind die Leute nett und freundlich – da kann man es aushalten“, hat Nora festgestellt.

Von Axel Kaminski

Mügeln 51.2364187 13.045206
Mügeln
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

17.08.2017 - 13:14 Uhr

Immer weniger Mannschaften Verband beschließt Übergangslösung mit Playoffs / Auslosung im Pokal

mehr