Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Zitterpartie" in Schweta: Kinder sind von Stromprojekt elektrisiert

"Zitterpartie" in Schweta: Kinder sind von Stromprojekt elektrisiert

Kann man aus Äpfeln Strom erzeugen? Ja, man kann. Den Beweis dafür erbrachten gestern die Mädchen und Jungen der Kindertagesstätte "Grashüpfer" in Schweta.

Voriger Artikel
Lehrer singen für Kirche Schmorkau
Nächster Artikel
Blumen für neue Cavertitzer Bürgermeisterin Christiane Gürth

Florian Hoegel von EnviaM mit Max Fischer, Colin Stoppe und Holly Stoppe (v.l.) bei der "Zitterpartie". Im Hintergrund Maskottchen Kilowattchen.

Quelle: Dirk Hunger

Schweta. Von Heinz Großnick

 

Unter dem Motto "Energie erleben" lernten die Kinder von Trainer Eric Vieweg und drei Auszubildenden beim EnviaM-Projekttag vor Ort das Einmaleins des Energiesparens. "Wir wollen den Kindern auch den richtigen Umgang mit Strom und Gas vermitteln. Das Projekt ist Teil unserer Sponsoringfibel, mit der wir den Nachwuchs in Ostdeutschland fördern", informiert Susanne Weiß, Projektleiterin Sponsoringfibel.

 

Auf dem Programm standen gestern zum Beispiel ein Bilderquiz und ein Geschicklichkeitsspiel. Natürlich durfte beim Besuch in der Kindertagesstätte auch das Maskottchen Kilowattchen nicht fehlen. Trainer Eric Vieweg und seine drei Mitstreiter verteilten zunächst Äpfel und danach Kartoffeln an die Kinder. Die Früchte wurden mit Drähten, an denen sich eine Leuchtdiode befand, verbunden und brachten diese zum Erglühen. Das Experiment, das auch Kartoffelbatterie genannt wird, diente der Darstellung eines einfachen Stromkreises. "Mit Hilfe der Flüssigkeit in der Frucht entsteht eine chemische Reaktion, die das Lämpchen aufleuchten lässt", erklärte Vieweg den Kindern. Begeisterung zeigten die insgesamt 21 Knirpse auch beim nächsten Versuch. Hierbei war Geschicklichkeit gefragt. Bei der sogenannten Zitterpartie musste ein Draht, dessen Ende zu einer runden Öse gebogen war, so durch eine ebenfalls aus Draht bestehende Figur hindurchgeführt werden, ohne sie zu berühren. "Das Geschicklichkeitsspiel gefällt mir am besten", zeigte sich Max Fischer (4) begeistert.

 

Doch auch gefährliche Situationen im Umgang mit Strom wurden den Kindern bildlich näher gebracht - mit Hilfe von Kärtchen, die sich an einer Tafel befanden. Darauf ist unter anderem zu sehen, ein Fön neben dem Waschbecken, Kinder beim Drachensteigen in der Nähe von Hochspannungsleitungen oder das Berühren der Steckdose mit den Fingern. Das kann sehr gefährlich werden, wie sie richtig erkannten.

 

"Das Projekt ist total interessant für die Kinder. Sie sind aufgeregt und völlig bei der Sache", schätzte Erzieherin Anett Ecke ein, und ihre Kollegin Ines Girbardt ergänzte: "Die Kinder sind sehr neugierig. Wir haben auch im Vorfeld darüber gesprochen, wie Strom aussieht und was man damit machen kann. Die Trainer geben sich viel Mühe, den Kindern das Thema näher zu bringen."

 

Eric Vieweg und seine Helfer zeigten sich unterdessen beeindruckt, dass die Mädchen und Jungen in dieser Gruppenstärke so aufmerksam bei der Sache waren. "Für 21 Kinder ist das eine relativ große Herausforderung", weiß er aus seiner bisherigen Erfahrung.

 

Die Sponsoringfibel des Energieversorgers richtet sich an Städte und Gemeinden, Vereine und Initiativen sowie Kindergärten und Schulen im Versorgungsgebiet der beiden Energiedienstleister. Welche Projekte gefördert werden, entscheidet eine Jury aus Vertretern des Versorgers und den Kommunen. "Seit der Erstauflage 2007 wurden bereits 2000 Projekte mit mehr als drei Millionen Euro unterstützt", informiert Susanne Weiß.

 

© Kommentar

 

Infos zur Sponsorenfibel im Internet unter www.energie-bewegt.de/Sponsoringfibel

Großnick, Heinz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr