Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zollstockfreunde fachsimpeln bei Börse in der Turnhalle Hof

Hobby Zollstockfreunde fachsimpeln bei Börse in der Turnhalle Hof

Bei ihm kommt es auf die Länge an: Bernd Hollandt aus der Uckermünde Heide in Mecklenburg-Vorpommern ist einer der Männer, die jüngst in Hof ihrem liebsten Hobby frönten. Auf Einladung des Hofer Zollstocksammlers Volkmar Thürmer kam der 58-jährige zum Kaufen, Tauschen und Plaudern mit der Presse.

Zollstöcke, so weit das Auge reicht: In Hof treffen sich einmal im Jahr die Liebhaber der Meterstäbe.

Quelle: Dirk Hunger

Oschatz. Wie viele Zollstöcke haben Sie zu Hause – zwei, zwölf, zwanzig? Das ist noch gar nichts gegen die Sammlung von Bernd Hollandt aus Meiersberg. Der Kommunalhandwerker aus Mecklenburg-Vorpommern hortet zu Hause 11 500 verschiedene Zollstöcke. „Da sind diejenigen, die ich doppelt und mehrfach habe, nicht mit eingerechnet“, so der leidenschaftliche Sammler. Ein eigenes Zimmer, ganze Wände, Vitrinen und den Keller hat er bereits in Beschlag genommen, um all seine Gliedermaßstäbe unterzubringen. Wenn es noch mehr werden, hat der Sammler bereits einen gereiften Plan: „Dann werden wir zu Hause wohl den Dachboden ausbauen müssen.“

Zur jüngsten Zollstockbörse in der Turnhalle der Grundschule Hof machte der 58-Jährige ein gutes Geschäft – schon nach wenigen Gesprächen mit den übrigen angereisten Sammlern hatte er fast alle seine mitgebrachten verkauft oder gegen andere eingetauscht. „Ein voller Erfolg“, meint er und möchte 2017 unbedingt wieder mit dabei sein. Seit drei Jahren gehört er zu denen, die der Einladung des Hofer Zollstocksammlers Volkmar Thürmer folgen. Aus der gesamten Bundesrepublik kommen dann die Liebhaber der „Schmiege“ zusammen.

Zollstockbörse im Oktober in Norddeutschland

Genau wie bei Volkmar Thürmer ist auch bei Bernd Hollandt die Frau immer mit dabei – zwar teilen beide das Hobby ihrer Männer nicht, sind aber unverzichtbar für dessen Organisation. Und Hilfe wird Bernd Hollandt auch brauchen, wenn er im Oktober erstmals selbst eine Zollstockbörse in seinem Wohnort ausrichten. Am 2. Oktober lädt er seinerseits Gleichgesinnte ein und wird dabei auch Gesichter wieder sehen, die ihm in Hof begegneten. „Im Norden Deutschlands gibt es nirgends eine Sammlerbörse. Damit sich das ändert, packe ich es einfach selbst an“, sagt er. Statt einer Turnhalle wird er den Saal einer Gaststätte nutzen.

Begonnen hat die Vorliebe für den Meterstab bei dem Meiersberger vor reichlich 20 Jahren. „Mein Schwager arbeitete in einem Baumarkt und brachte von da immer mal Zollstöcke mit. Damals war das noch nichts Besonderes für mich. Aber irgendwann packte mich die Sammelwut.“ Die Zahl der Firmenzollstöcke ist in den vergangenen geschrumpft, denn Unternehmer seien mit diese Art von Werbegeschenken nicht mehr so spendabel wie nach der Wende.

Inzwischen hat sich der 58-Jährige vor allem auf Motive von Feuerwehren, Stadtwerken und Sportveranstaltungen spezialisiert – so finden sich unter anderem Sonderauflagen zur Fußball-Europameisterschaft in Frankreich in seinem Koffer. Ein Exemplar des limitierten, knallroten Metermaßes zum diesjährigen Jubiläum „112 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hof“ ist noch hinzu gekommen.

Sechs Meter lange Stöcke sind Raritäten

Neben herkömmlichen, zwei Meter langen Stäben zählt Hollandt auch Versionen der seltener vertriebenen – ein, drei und vier Meter lange Ausführungen – zu seinem Bestand. Echte Raritäten sind dagegen sechs Meter lange Stöcke – die passen allerdings in keine der handelsüblichen Taschen für diese Werkzeuge.

Damit nicht die Übersicht verloren geht, hat der Sammler jeden Stock fotografiert und die Sammlung in einer Excel-Tabelle digital erfasst. Für den Erwerb neuer Stücke nutzt er allerdings nur selten das Internet. Da kommt man zwar auch an Raritäten wie etwa einen Zollstock aus China. Aber das Gemeinschaftsgefühl, der Plausch mit anderen Sammlern und die Möglichkeit, Werbung für die eigene Veranstaltung zu machen, das geht nur auf Börsen wie in Hof.

Von Christian Kunze

Hof bei Oschatz 51.264917 13.082382
Hof bei Oschatz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr