Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zufahrt zum Dammühlenteich in Ochsensaal wieder frei

Straßenbau Zufahrt zum Dammühlenteich in Ochsensaal wieder frei

Kurz vor Ostern war das Erstaunen über den plötzlichen Beginn der Straßenbauarbeiten an der Zufahrt zum Dammühlenteich bei den Bewohnern der Bungalowsiedlung groß. Eine praktikable Umleitungsregelung fand sich doch noch und nun ist – nach sechs Wochen Bauzeit – die Zufahrt wieder frei.

Torsten Jakob vom „Haus am Dammühlenteich“ feiert die freie Zufahrt mit seinen Gästen bei Bier, Gegrilltem und Blasmusik.

Quelle: Axel Kaminski

Ochsensaal. Schmal, sparsam ausgeschildert und vor allem holprig war bis kurz vor Ostern die Zufahrt von Ochsensaal über Frauwalder Flur zum Dammühlenteich. Dann rückten die Bagger an. Seit Mittwoch sind Butterstraße und Hauptweg wieder offiziell für den Verkehr freigegeben.

Bauherr war zunächst nur die Teilnehmergemeinschaft Frauwalde, die die Zufahrt im Rahmen eines Verfahrens der ländlichen Neuordnung grundhaft ausbauen ließ. Dabei wurde die Butterstraße in zwei Bauabschnitten von insgesamt reichlich 800 Metern Länge frostsicher ausgebaut. Weitere 350 Meter lang war der Abschnitt des Hauptweges, an dem gebaut wurde. Allerdings konnte die Teilnehmergemeinschaft nur auf der Flur der Gemeinde Lossatal bauen. Doch das Straßenstück auf dem Damm des Teiches, das sich in einem ebenso beklagenswerten Zustand befand wie der Lossataler Abschnitt, gehört zur Stadt Dahlen. Deren Stadtrat gab im April kurzfristig den Dahlener Teil bei der Straßenbaufirma in Auftrag, die bereits vor Ort aktiv war. Obwohl dort nicht grundhaft ausgebaut, sondern nur die Decke erneuert wurde, bildet die Zufahrt nun optisch und vom Fahrgefühl her ein Ganzes.

Petra Böhme, Inhaberin des „Café Ochsensaal“, ist in doppelter Hinsicht des Lobes voll. Einerseits wegen der runderneuerten Zufahrt und andererseits wegen des Baubetriebes. „Die Firma Ezel hat alles möglich gemacht, um uns und unseren Gästen das Leben so leicht wie möglich zu machen. Diese Zusammenarbeit und die Kommunikation miteinander waren spitze“, betont Petra Böhme. An den Wochenende habe die Firma generell ihre Baumaschinen beiseite geräumt, um die Zufahrt zu ermöglichen und auch sonst habe kein Lieferwagen und Gast umdrehen müssen.

Von Axel Kaminski

Ochsensaal 51.40597744354 12.930922489258
Ochsensaal
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

23.08.2017 - 06:21 Uhr

Der FSV erlebt zum Start der Fußball-Kreisliga ein 0:7-Heimdebakel gegen Belgern.

mehr