Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Zwei Projekte bei Kita-Invest

Zwei Projekte bei Kita-Invest

Sechs Wochen vor dem Jahresende gibt es noch einmal kräftig Geld für die Kindertagesstätten in Nordsachsen. Rund 1,5 Millionen Euro stellen der Bund und der Freistaat Sachsen innerhalb des Förderprogramms Kita-Invest zur Verfügung.

Region Oschatz. Von Hagen Rösner

Die Kita "Schlumpfhausen" in Oschatz und die Kita "Sterntaler" in Wermsdorf gehören zu den neun Kindertagesstätten in Nordsachsen, die Gelder aus dem Kita-Invest-Programm erhalten. Jeweils drei weitere Kitas aus dem Torgauer und dem Eilenburger-Delitzscher Raum kommen dazu. Außerdem wird ein Vorhaben in Schkeuditz gefördert. Die Nachfrage nach der Förderung ist enorm groß. Immerhin lagen 56 Anträge mit einem Finanzvolumen von 6,1 Millionen Euro aus dem Landkreis Nordsachsen vor. Im August dieses Jahres hatte sich die Landkreisverwaltung entschieden, das Geld vor allem in den Ausbau des Krippenbereiches zu investieren. Damit sollte auch der baldige Rechtsanspruch auf Krippenbetreuung in der Region abgesichert werden. Im Vorfeld der Planung wurde eine Prioritätenliste erstellt, nach der die Verteilung erfolgt.

Kita "Schlumpfhausen" Oschatz

Diese Oschatzer Kita befindet sich in der Trägerschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB). Es ist ein Gebäudeanbau zur Schaffung von vier Krippenplätzen vorgesehen. Die Planungskosten belaufen sich auf rund 168 000 Euro. Die Kindertagesstätte hat eine hohe Akzeptanz und ist zu 100 Prozent ausgelastet. In der Vergangenheit mussten Eltern sich auf Wartelisten eintragen lassen. In manchen Fällen gab es im Krippenbereich wegen der hohen Auslastung Absagen. Die Kindereinrichtung wurde vor 30 Jahren als Kindergarten gebaut. Mit dem An- und Umbau sollen vier neue Krippenplätze in der Kita entstehen.

Kita "Sterntaler" Wermsdorf

Auch die Kita "Sterntaler" in Wermsdorf befindet sich in der Trägerschaft des ASB Torgau-Oschatz. Hier sollen durch einen Anbau an die bisherige Einrichtung sieben neue Kinderkrippenplätze entstehen.

Die Kosten für das Vorhaben wurden mit rund 136 000 Euro angegeben. Auch in dieser Einrichtung gibt es eine hohe Nachfrage nach Krippenplätzen und es muss eine Warteliste geführt werden. Zurzeit liegen 30 Anträge von interessierten Eltern vor. Jetzt ist geplant mit dem Anbau einen neuen Gruppenraum sowie die sanitären Anlagen für sieben zusätzliche Krippenplätze zu schaffen.

-Kommentar

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Oschatz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr