Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Zwei Vizemeistertitel für Oschatzer Nachwuchs
Region Oschatz Zwei Vizemeistertitel für Oschatzer Nachwuchs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:52 29.06.2014
Max Hiemann, Christina Fritzsche und Robert Langguth (v.l.) vertreten den Oschatzer Tennisverein mit guten Platzierungen. Quelle: Privat

Gespielt wurde bei den Mädchen und Jungen jeweils in zwei Gruppen. Die Sieger und Platzierten der jeweiligen Gruppen spielten danach wiederum gegeneinander. Robert Langguth gab sich in den zwei Gruppenspielen jeweils erst im dritten Satz mit 8:10 ganz knapp geschlagen. Großes Lob gab es von seinen Mitspielern aus Oschatz für sein hohes Maß an Einsatz und Kämpferherz. Christina Fritzsche gewann unter anderem gegen die Vorjahressiegerin. Sie holte sich wie Max Hiemann mit zwei Siegen den ersten Platz in der Gruppe. Somit erreichten beide die Endspiele. In denen mussten sie sich in umkämpften Matches geschlagen geben. Robert Langguth ließ beim Spiel um Platz fünf dem Gegner mit einem 6:0/6:1 keine Chance.

Somit kehrten die Oschatzer mit zwei Vizemeistertiteln und einem fünften Platz nach Hause zurück. Besonders hervorzuheben war der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung der Spieler. Die gute Nachwuchsarbeit im Oschatzer Tennisverein findet somit im guten Abschneiden des Tennisnachwuchses seinen Ausdruck.

Gunter Fritzsche

sch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gestern war Siebenschläfer und eine alte Bauernregeln besagt: "Regnet es am Siebenschläfertag, der Regen sieben Wochen nicht weichen mag". Glück für die Oschatzer Region, denn gestern war es sonnig und mit bis zu 26 Grad Celsius relativ warm.

27.06.2014

Gärtnern, nun ja, bisher gehörte jene Freizeitaktivität nicht gerade zu ihren Leidenschaften. Doch spätestens, wenn die zwölf Teilnehmer des Pilotprojektes "Gegen den Strom", initiiert vom Bildungs- und Sozialwerk Muldental (BSW), ihr eigens angepflanztes Obst und Gemüse ernten und anschließend verzehren können, mutieren Diana, Matthias und Co.

27.06.2014

"Ran an die Töpfe" hieß es unlängst bei einem ganz besonderen Kochkurs der Kreisvolkshochschule in der Berufsschulstraße in Oschatz. Die Volkshochschule hatte an diesem Abend zur Veranstaltung "Blütenküche" eingeladen und zahlreiche Interessenten folgten neugierig: Blüten - kann man die essen? Gehören die nicht auf die Wiese, in den Ziergarten oder in die Vase? Nein, nicht nur! Es gibt viele Blüten, die essbar sind und die auch richtig gut schmecken.

27.06.2014
Anzeige