Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Zweite SHV-Vertretung siegt ungefährdet in Leipzig
Region Oschatz Zweite SHV-Vertretung siegt ungefährdet in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:07 17.01.2012
Anne Lehmann setzt im letzten Heimspiel einen Sprungwurf an. In Leipzig bei der DHfK steuert sie fünf Treffer zum sicheren Oschatzer Sieg bei. Quelle: Dirk Hunger

Von Beginn an ging die Oschatzer Mannschaft konzentriert zu Werke. Bereits in der vierten Minute stand ein 0:3 an der Anzeigentafel. Die SHV-Abwehr stand sicher und das Verschieben auf die Ballseite klappte ebenfalls sehr gut. Diese Abwehrarbeit, ein schnelles Spiel nach vorn und deutlich weniger Fehlwürfe sowie technische Fehler als in der Vorwoche gaben dem Team die Möglichkeit, den Gegner unter Druck zu setzen. Dadurch konnte die DHfK nur sehr selten ihre Angriffe bis an die Oschatzer Nahwurfzone ausspielen. Nach 15 Minuten stand es bereits 4:8 und nur drei Minuten später 4:11.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte fiel eine Oschatzer Spielerin durch eine Verletzung an der Hand aus. Dadurch musste auf der Oschatzer Seite jetzt häufiger gewechselt werden und einige Spieler kamen auf ungewohnten Positionen zum Einsatz. Aber auch diese Herausforderung löste die SHV-Sieben souverän und blieb auf Siegkurs. Nur die Effektivität in der Trefferausbeute nahm etwas ab. Den Oschatzern gelangen in der zweiten Halbzeit nur noch 14 Treffer, während die Leipziger in diesen 30 Minuten auf zwölf Tore kamen. Über die Stationen 13:25 (40. Minute) und 18:29 (55.) ging es dem stets ungefährdeten SHV-Sieg entgegen. Trotzdem bestand immer noch ein kleines Manko in der Verwertung der Siebenmeter. Die Zuverlässigkeit in Person war in diesem Vergleich, wie so oft in der Vergangenheit, Anke Friedrich. Bemerkenswert war aber auch, dass die Torerfolge der Oschatzer Frauen auf viele Schultern verteilt waren, was auch für die Zukunft hoffen lässt.

Oschatz: Susann Melde, Andrea Wurow; Christin Fiddecke (4), Anke Friedrich (9/2 ), Julia Hessel (5), Lisa Kayser, Ulrike Kühne (3), Anne Lehmann (5), Daniela Plockstieß (3/1), Yvonne Walther (4).

Jens Fiddecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thema Radwegekonzept für die Region Oschatz (wir berichteten am Sonnabend) ist für Siegfried Hinkel vom Heimatverein Ganzig/Kleinragewitz nicht neu.

16.01.2012

Die Dampflok 99 574 der Döllnitzbahn ist zerlegt. Grund dafür ist die bevorstehende turnusmäßige Kesseluntersuchung. Gestern wurde der Kessel auf einen Laster gehievt und zum Dampfkesselbau Dresden/Übigau überführt.

16.01.2012

Sie sind in vielen Orten der größte Zusammenschluss: Bei den Feuerwehren treffen sich Schreibtischarbeiter wie Handwerker, Junge und Alte - und auch Rechte? Könnte sein, meint der Landesverband und will seine Mitglieder dafür sensibilisieren und für demokratisches und tolerantes Handeln stärken.

16.01.2012
Anzeige