Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Zweiter Aktionstag für Bau eines Radweges bei Mügeln
Region Oschatz Zweiter Aktionstag für Bau eines Radweges bei Mügeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:29 20.10.2017
Amelie, Lina und Fanny (v.l.) zeigen die Aufkleber mit dem Logo der Initiative zum Bau eines Radweges an der S 31. Quelle: Foto: Bärbel Schumann
Naundorf

Zum zweiten Aktionstag für den Bau eines Radweges entlang der Staatsstraße 31 zwischen der südlichen Kreisgrenze bis Mügeln sowie zwischen Schweta, Naundorf und Oschatz hatte die Initiativgruppe S 31 am Freitagnachmittag aufgerufen. Diesmal wurde zwischen Naundorf und Schweta und zurück geradelt.

Über 100 Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche machten sich auch diesmal wieder auf den Weg, um das Anliegen der Initiativgruppe zu unterstützen. Mittendrin im Pulk der Radfahrer Bundestagsabgeordneter Marian Wendt (CDU), der zum zweiten Mal aktiv die Initiativgruppe aus Anwohnern, Eltern der Schüler und Mitgliedern des Umweltvereins Grüne Welle unterstützte. Diesmal ebenso dabei der Grünen-Landtagsabgeordnete Wolfram Günther. „Im Planfeststellungsverfahren zum Ausbau der S 31 haben die Bürgerinnen und Bürger der Region vielfach auf die Erforderlichkeit eines Rad- und Fußweges auf der S 31 außerhalb der Ortschaften hingewiesen. Dennoch wurde in der Radverkehrsplanung des Freistaates der Bedarf weder erkannt, noch berücksichtigt“ so der Abgeordnete.

Unterschriftenliste füllt sich

Bevor die über 100 Fahrer starteten, trugen sich viele, die es zuvor noch nicht getan hatten, in die bereit liegenden Unterschriftenlisten für den Bau eines Radweges ein. „Bisher haben schon über 1000 Bürger mit ihrer Unterschrift unsere Forderung unterstützt“, erklärte die Neusornzigerin Marion Schubert, die zur Initiativgruppe gehört. Bevor mit Polizeibegleitung die Radfahrer auf die Strecke gingen, informierte der Kemmlitzer Holger Schilke die Anwesenden über den aktuellen Stand seit dem ersten Aktionstag im Juni. Damals wie heute, so Schilke, sei auch der Amtsleiter der Leipziger Außenstelle des Landesamtes für Straßenbau, Umwelt und Verkehr (LASUF) Markus Heier zum Aktionstag eingeladen gewesen. Damals hatte er mit einem Schreiben an die Initiatoren erklärt, dass seine Behörde auf Grund von Verkehrszählungen keinen Anlass für den Bau eines Radweges sehe, da der Schwellenwert (er liegt bei 2400 Fahrzeugen am Tag) auf der S 31 nicht überschritten werde. „Inzwischen sind uns die Zahlen der letzten Verkehrszählung des LASUF im März bekannt. Es wurden 3000 Fahrzeuge gezählt“, so Schilke.

Aufkleber mit dem Symbol der Initiative

Im gemütlichen Tempo absolvierte der Tross anschließend die Strecke zwischen Naundorf und Schweta und zurück. In den nächsten Wochen werden weiter Unterschriften gesammelt. Die Listen liegen in verschiedenen Geschäften der Region aus. Wer zeigen will, dass er ein Unterstützer ist, der bekommt im Grünen Laden in Mügeln einen Aufkleber mit dem Symbol der Initiative.

Von Bärbel schumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seine skurrilen Abenteuer haben tausende Bücherfreunde begeistert. Mit der Lesung von „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ heizten Jörg Schüttauf und Holger Umbreit die Begeisterung in Oschatz weiter an.

20.10.2017

Sondersignale tönten am Donnerstagabend durch Calbitz. Grund war eine Alarmierung wegen eines Brandes auf dem Milchhof Kötitz. Das Szenario stellte sich jedoch als Übung heraus, bei der die Wermsdorfer Feuerwehren außerdem nach Vermissten suchen mussten.

19.03.2018

Die Betreiber der 110 Kilovolt-Stromnetze in Ostdeutschland haben kürzlich einen gemeinsamen Netzausbauplan vorgelegt. Da er sich mit den Prognosen für die kommenden zehn Jahre beschäftigt, heißt er NAP 2027. Für die Collm-Region sind demnach aber keine neuen Stromtrassen erforderlich – aber dickere Stromleitungen.

20.10.2017