Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Oschatz Zweiter Platz für Oschatzer Tanzpaar
Region Oschatz Zweiter Platz für Oschatzer Tanzpaar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 18.06.2013

[gallery:600-31834254P-1]

So gehört neben dem Messemännchen-Turnier und der Lipsiade das Oschatzer Turnier bereits bei vielen Tanzsportlern in den jährlichen Terminkalender. Auch diesmal reisten 28 Paare in die sächsische Kleinstadt, um die begehrten Plätze und natürlich auch Aufstiegspunkte zu erkämpfen.

Der Kreissportbund Nordsachsen und die Sparkasse Leipzig unterstützten den 1. TSC Oschatz bei der Ausrichtung des Turniers im Rahmen der Kinder- und Jugendspiele 2013. Das Kinderparadies Krause und die Buchhandlung Roscher stellten Präsente zur Verfügung.

18 Vereine gaben den Paaren die Gelegenheit, ihr Können in Oschatz unter Beweis zu stellen. Unter der Leitung von Ringo Hölschke wetteiferten in einer tollen Turnieratmosphäre Tanzsportler aus Thüringen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Sachsen in den verschiedenen Vorrunden, um den Einzug ins Finale zu schaffen.

Die Junioren-ID-Paare ermittelten unter sechs Paaren ihren Sieger. Moritz Büttner/Cynthia Gardellini (TSC Excelsior Dresden) konnten sich über Platz eins freuen. Den zweiten Rang ertanzten sich ihre Clubkameraden Jan Hubalek/Sandra Zwoch. Auch der dritte Platz ging an ein sächsisches Paar. Loris Schulze/Sophie Schönherr (TK Orchidee Chemnitz) freuten sich über die Bronzemedaille.

Erst nach einer Vorrunde konnten die Finalteilnehmer der Junioren-II-D ermittelt werden. Für das Dresdener Paar Mark-Oliver Otte/Lina Martin entwickelte sich das Junioren-II-D-Turnier zu einem aufregenden Ereignis, denn beide hatten sich vorgenommen, eine Platzierung zu erreichen. Damit wollten sie ihren Aufstieg in die C-Klasse perfekt machen. Bei der Siegerehrung strahlten beide, denn ihr persönliches Ziel hatten sie mit dem Gewinn der Goldmedaille erreicht. Der Aufstieg in die C-Klasse gelang ebenso den Zweitplatzierten Anton Kriwonas/Elizabeta Kobylczak, die aus Forst anreisten. Rang drei ging nochmals an den Tanzsportklub Residenz Dresden, deren Aktive Florens-Leander Otte/Hanh Nguyen Thi Duc sich die Bronzemedaille ertanzten.

Das folgende Standardturnier der Junioren-IC-Paare war relativ unterbesetzt. Nur vier Paare nutzten die Chance und präsentierten sich den sieben Wertungsrichtern. Ben Großpietsch/Jessica Neef (TSG Rubin Zwickau) hatten am Ende die Nase vorn, gefolgt von Max Naumann/Kassandra Kuschk vom TSC Casino Dresden.

Damit war der Tanzmarathon für die Verantwortlichen jedoch noch nicht beendet. Es schloss sich das Turnier der Junioren-II-C Paare an und mit zehn gemeldeten Paaren ergab sich die Notwendigkeit, eine Vorrunde zu tanzen. Alle Oschatzer im Saal drückten dem heimischen Paar Friedrich Hessel/Anne Heinrich ganz besonders die Daumen. Sie hofften, dass die sieben Wertungsrichter die Kreuze für das Paar mit der Startnummer 31 setzen würden. Nach bangen Minuten der Auswertung wurde es laut im Saal.Mitgereiste Trainer, Eltern und natürlich Aktiven freuten sich riesig über das Weiterkommen. Grund zur Freude hatten auch die Oschatzer Tanzsportfreunde, denn Friedrich Hessel/Anne Heinrich vom 1. TSC Oschatz erhielten ebenfalls die Chance, im Finale nochmals zu starten. Nun hieß es ein zweites Mal den Langsamen Walzer, Tango, Slow Fox und Quick Step unter den strengen Augen der Wertungsrichter Renate Horbank, Theresa Taube, René Kaiser, Gregor Pagel, Paul Piskun, Norman Pohle und Tom Uhlig zu präsentieren. Es entbrannte ein Kampf um die Platzierungen. Doch nach dem Tango kristallisierten sich Paul Noack/Franziska Kowohl vom TS Schwarz-Gold im SC Hoyerswerda und Friedrich Hessel/Anne Heinrich vom 1. TSC Oschatz als klare Favoriten heraus. Noack/Kowohl ertanzten sich ganz klar den ersten Platz und Hessel/Heinrich folgten genauso klar auf Rang zwei. Die Zwickauer Ben Großpietsch/Jessica Neef nutzten ihre Doppelstartmöglichkeit und ertanzten sich den dritten Platz.

Ringo Hölschke erwies sich auch nach der Pause als souveräner Turnierleiter und führte sowohl die Paare, als auch das interessierte Publikum durch die sich anschließenden Lateinturniere. Alle waren sich einig, dass diese Turniere in Oschatz in einer wunderschönen Stadthalle, in einer tollen Atmosphäre und mit viel Fleiß durch die Mitglieder des 1. TSC Oschatz durchgeführt wurden.

Ergebnisse

Junioren-I-D-Standard (6 Paare)

1. Moritz Büttner/Cynthia Gardellini

TSC Excelsior Dresden

2. Jan Hubalek/Sandra Zwoch

TSC Excelsior Dresden

3. Loris Schulze/Sophie Schönherr

TK Orchidee Chemnitz

4. Tony Herrmann/Maike Richter

TSV Schwarz-Gelb Wittenberg 1957

5. Jonas Bussemer/ Katharina Vujovic

TSC Blau-Gold Bischofswerda

Junioren-II-D-Standard (8 Paare)

1. Mark-Oliver Otte/Lina Martin

TSK Residenz Dresden

2. Anton Kriwonas/ Elizabeta KobylczakTSV Rose Forst

3. Florens-Leander Otte/Hanh Nguyen Thi ducTSK Residenz Dresden

4. Maik Bordin/Lea Lehnart

TSC Magdeburg

5. Eivind Kruse/Hannah Grosser

TSC Kristall Weißwasser

Junioren-I-C-Standard (4 Paare)

1. Ben Großpietsch/ Jessica Neef

TSG Rubin Zwickau

2. Max Naumann/Kassandra Kuschk

TSC Casino Dresden

3. Joseph Hof/Romy Mantey

TSC Magdeburg

4. Christoph Baitis/Sophia Fobe

TSC Casino Dresden

Junioren-II-C-Standard (10 Paare)

1. Paul Noack/Franziska Kowohl

TS Schwarz-Gold im SC Hoyerswerda

2. Friedrich Hessel/Anne Heinrich

1. TSC Oschatz

3. Ben Großpietsch/Jessica Neef

TSG Rubin Zwickau

4. Hagen Schollmann/Sofie Hof

TSC Magdeburg

5. Max Naumann/Kassandra Kuschk

TSC Casino Dresden

6. Phillipp Helbig/Linda Linke

TSG Rubin Zwickau

Junioren-I-D-Latein (7 Paare)

1. Max Gruner/Emma Taradi

STK Impuls Leipzig

2. Moritz Büttner/ Cynthia Gardellini

TSC Excelsior Dresden 3. Jan Hubalek/Sandra Zwoch

TSC Excelsior Dresden

4. Loris Schulze/Sophie Schönherr

TK Orchidee Chemnitz

5. Christoph Baitis/Sophia Fobe

TSC Casino Dresden

Junioren-II-D-Latein (8 Paare)

1. Maik Bordin/Lea Lehnart

TSC Magdeburg

2. Moritz Büttner/Cynthia Gardellini

TSC Excelsior Dresden

3. Florens-Leander Otte/Hanh Nguyen Thi ducTSK Residenz Dresden

4. Hagen Schollmann/Sofie Hof

TSC Magdeburg

5. Loris Schulze/Sophie Schönherr

TK Orchidee Chemnitz

Junioren-I-C-Latein (6 Paare)

1. Joseph Hof/Romy Mantey

TSC Magdeburg

2. Max Naumann/Kassandra Kuschk

TSC Casino Dresden

3. Max Gruner/Emma Taradi

STK Impuls Leipzig

4. Ben Großpietsch/Jessica Neef

TSG Rubin Zwickau

5. Christian Rummer/Michelle SchwenkeTSC Silberschwan Zwickau

Junioren-II-C-Latein (14 Paare)

1. Paul Noack/Franziska Kowohl,

TS Schwarz-Gold im SC Hoyerswerda

2. Max Naumann/Kassandra Kuschk

TSC Casino Dresden

3. Frederic Lorbeer/Lea Hannemann

TSC Magdeburg

4. Maximilan Hindemith/Katja Rätz

TC Rot-Gold Meißen

Kerstin Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit Sonntag ist eine Delegation aus der Partnerstadt Trebic in Oschatz zu Gast. Auf Einladung von Oberbürgermeister Andreas Kretschmar (parteilos) sind Bürgermeister Pavel Herman und der stellvertretende Bürgermeister Milan Zeibert in der Stadt unterwegs.

17.06.2013

Bei den Abfallgebühren ist der Landkreis Nordsachsen gespalten. Für das Entleeren ihrer Mülltonnen zahlen die Delitzscher fast doppelt so viel wie die Torgau-Oschatzer (siehe Kasten).

17.06.2013

Der vor wenigen Wochen auf der Heimatseite beschriebene kulturelle Neuanfang in Oschatz nach 1945 erlebte mit der Gründung und dem ersten Auftreten eines Oschatzer Sinfonieorchesters 1947 einen weiteren Höhepunkt.

17.06.2013
Anzeige