Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker 17-jähriger Motorradfahrer flüchtet im Landkreis Leipzig vor Polizei – Zeugen gesucht
Region Polizeiticker 17-jähriger Motorradfahrer flüchtet im Landkreis Leipzig vor Polizei – Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 26.08.2014
Anzeige
Leipzig

Nun werden Zeugen gesucht, die der 17-Jährige schnitt oder die wegen ihm bremsen mussten.

Der Jugendliche fuhr gegen 15.30 Uhr auf der Panitzscher Straße in Richtung Borsdorf. Trotz starken Gegenverkehrs überholte er mehrere Fahrzeuge, die nur knapp einen Unfall verhindern konnten. Insbesondere beim Abbiegen auf die B6 gefährdete der 17-Jährige mit seinem Fahrverhalten andere Verkehrsteilnehmer, hieß es.

Der Kradfahrer fuhr mit zum Teil 120 Stundenkilometern weiter in Richtung Machern. Hinter Gerichshain scherte er kurz vor einem Pkw auf die S43 in Richtung Brandis ein. Im Kreisverkehr Richtung Waldsteinberg nahm er einem Auto die Vorfahrt, so die Polizei. In beiden Fällen mussten die Fahrer bremsen, um einen Zusammenprall zu verhindern. Gleiches Spiel dann in einer langgezogenen Rechtskurve in Waldsteinberg: Dort musste ein Lkw-Fahrer wegen des Rasers abbremsen.

Flüchtender fährt in Polizeiwagen

Die Verfolgungsjagd mit der Polizei fand erst an der Autobahn-Auffahrt Naunhof ein Ende. Beamte blockierten den Motorradfahrer, indem sie ihn überholten und sich vor ihn setzten. Während der 17-Jährige versuchte, am Streifenwagen vorbeizugelangen, verlor er die Kontrolle über sein Gefährt und fuhr in den Polizeiwagen. Er stürzte, setzte aber die Flucht zu Fuß fort. Unter der Autobahnbrücke konnten Polizisten den Jugendlichen schließlich festnehmen.

Der Motorradfahrer konnte keinen Führerschein vorzeigen. Zudem hatte er in Frohburg gestohlene Kennzeichen an dem stillgelegten Zweirad angebracht. Damit muss sich der 17-Jährige nun wegen Urkundenfälschung, dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten.

Die Polizei bittet den Lkw-Fahrer, der in Waldsteinberg bremsen musste, sich zu melden. Auch die Verkehrsteilnehmer, die durch den 17-jährigen Kradfahrer gefährdet wurden, werden um Mithilfe gebeten. Das Polizeirevier Südost ist unter der Nummer (0341) 30 30 100 erreichbar.

boh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige