Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker 25-jährige Afghanin in Asylunterkunft getötet - Ehemann nach Sachsen ausgeliefert
Region Polizeiticker 25-jährige Afghanin in Asylunterkunft getötet - Ehemann nach Sachsen ausgeliefert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:08 21.09.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Nach dem gewaltsamen Tod einer 25 Jahre alten Afghanin in einer Asylunterkunft in Hoyerswerda ist der nach Ungarn geflüchtete, tatverdächtige Ehemann zurück in Sachsen. Der 32-Jährige sei in der vergangenen Woche ausgeliefert und in eine Haftanstalt gebracht worden, teilte die Staatsanwaltschaft in Görlitz am Mittwoch mit. Er war mit den vier Kindern im Alter von drei, fünf, sieben und neun Jahren an der ungarisch-serbischen Grenze aufgegriffen worden. Die «Lausitzer Rundschau» hatte zuvor berichtet.

Die Frau war Ende August von Mitarbeitern der Asylunterkunft in ihrem Zimmer tot aufgefunden worden. Zunächst hatte es geheißen, dass es keine Hinweise auf ein Gewaltverbrechen gebe. Erst die Obduktion hatte ergeben, dass die Frau erstickt wurde. Daraufhin wurde gegen den Mann Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag erlassen.

LVZ

In einem Kohlebunker des Dampfers Diesbar hat es am Morgen gebrannt. Ursache des Feuers war wahrscheinlich Selbstentzündung.

08.09.2016

Das Landgericht Dresden hat den Entführer und Mörder der 17-jährigen Anneli-Marie zu lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt. Sein Komplize erhielt am Montag achteinhalb Jahre ebenfalls wegen Mordes in Tateineinheit mit erpresserischem Menschenraub mit Todesfolge.

05.09.2016

An- und Abreise Zuschauer der Pokalbegegnung Dynamo Dresden gegen RB Leipzig verliefen nach Polizeiangaben relativ ruhig. Die Behörden stellten nur vereinzelte Ordnungsverstöße fest.

20.08.2016
Anzeige