Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker 350 Menschen demonstrieren in Chemnitz gegen neuen Thor-Steinar-Laden
Region Polizeiticker 350 Menschen demonstrieren in Chemnitz gegen neuen Thor-Steinar-Laden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:30 16.03.2012
350 Menschen demonstrieren gegen einen Thor-Steinar-Laden in Chemnitz. Quelle: dpa
Anzeige
Chemnitz

Der Aktion unter dem Motto „Bunt statt Braun“ sollen in den nächsten Wochen weitere Proteste folgen.

Das Bündnis „Bunter Brühl“ um die SPD-Landtagsabgeordnete Hanka Kliese will damit erreichen, dass der Laden aufgegeben wird. Der Vermieter aus Bayern hat den Angaben zufolge bereits anwaltlichen Rat gesucht - offenbar um auszuloten, welche Chancen eine Kündigung hätte. Das Bündnis wird auch von der Stadtverwaltung unterstützt, die das in den vergangenen Jahren heruntergekommene Viertel um den einstigen Prachtboulevard Brühl vor allem für studentisches Milieu attraktiv machen will.

Kliese begründete den Widerstand gegen das Geschäft damit, dass die Produkte der Marke Thor Steinar das Erkennungszeichen in der rechtsextremistischen Szene seien. Auch gegen andere Chemnitzer Läden, die das Label in ihrem Angebot haben, soll sich der Protest ausweiten. Die nächsten Absprachen sollen bei einem Treffen am 22. März getroffen werden.

Das neue Geschäft hatte zu Monatsbeginn zunächst unter dem Namen „Brevik“ eröffnet. Unter Anwohnern und Politikern hatte dies Empörung ausgelöst, weil sie sich an den Norweger Anders Behring Breivik erinnert fühlten, der im vergangenen Sommer bei zwei Attentaten 77 Menschen umgebracht hatte. Die Brandenburger Firma hinter Thor Steinar hatte die sprachliche Ähnlichkeit als „fatal, aber nicht gewollt“ bezeichnet. In der vergangenen Woche benannte sich das Geschäft in „Tønsberg“ um, wie „Brevik“ ein norwegischer Ortsname.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige