Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker 54-jähriger Mann stört Rettungskräfte nach Verkehrsunfall
Region Polizeiticker 54-jähriger Mann stört Rettungskräfte nach Verkehrsunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 01.03.2018
Quelle: dpa
Bautzen

Ein Mann hat in Bautzen Rettungskräfte gestört, die zu einem Verkehrsunfall gerufen wurden. Der Unfall ereignete sich, als zwei Autos zusammenstießen. Ein 19-jähriger Fahrer hatte übersehen, dass das Auto vor ihm bremste, um auf einen Parkplatz abzubiegen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Fahrerin und ein siebenjähriges Kind in dem vorderen Wagen klagten anschließend über Schmerzen. Sanitäter brachten sie später in ein Krankenhaus. Der 54-jährige Halter des Autos, das am Mittwoch aufgefahren war, hatte zunächst versucht, die Sanitäter von der Fahrerin abzudrängen. Polizisten sprachen ihm schließlich einen Platzverweis aus und führten ihn von der Unfallstelle weg. Den Mann erwartet eine Anzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei einem tragischen Unfall in Böhlen (Landkreis Leipzig) ist am Mittwoch eine 56-jährige Rollerfahrerin verunglückt. Sie war an einer Bordsteinkante gestürzt und ihren schweren Verletzungen erlegen.

01.03.2018

Die Polizei hat in Mockrehna vier Georgier geschnappt, die mutmaßlich bandenmäßig Diebstähle im Landkreis Nordsachsen begangen haben. Jetzt gibt es Details zu dem Fall.

01.03.2018

Nach dem Übergriff auf eine schwangere Afrikanerin in Wurzen am 23. Februar, berichtet das 19-jährige Opfer von ihrer Angst. Sie möchte wegziehen. Die maskierten Täter hätten sie verhöhnt und Gewalt angewendet. Stadtchef Jörg Röglin verurteilt die Tat aufs Schärfste. Er fordert die Ermittlungsbehörden auf, die Umstände zu klären und die Täter zu ermitteln.

01.03.2018