Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker 90 Jahre alter Mann in Bernburger Klinik erschlagen
Region Polizeiticker 90 Jahre alter Mann in Bernburger Klinik erschlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 03.07.2018
Ein 88-jähriger muss sich jetzt wegen eines Tötungsdelikts verantworten.
Bernburg

Tragischer Todesfall in Bernburg: Ein 90 Jahre alter Mann ist am Dienstag kurz vor 2 Uhr im Fachkrankenhaus umgebracht worden. Nach Angaben der Polizei in Magdeburg ist der Patient der alterspsychiatrischen Abteilung an den Folgen stumpfer Gewalteinwirkung gestorben. Dringend tatverdächtig sei sein 88 Jahre alter Zimmerkollege, der ihn mit einem Gegenstand erschlagen haben soll.

Der Senior sei vorläufig festgenommen worden, so die Beamten. „Aufgrund seines Krankheitsbildes und einer damit einhergehenden Haftuntauglichkeit befindet er sich derzeit noch im Fachklinikum“, teilten die Ermittler weiter mit. Nach Angaben von Polizeisprecher Marco Kopitz wurden beide Männer als Patienten behandelt. Es habe sich bei der Station nicht um den ebenfalls in der Stadt befindlichen Maßregelvollzug gehandelt. Die beiden Männer durften sich auf der Station frei bewegen, so der Sprecher.

Die Polizei ermittle jetzt auch in weitere Richtungen. Weitere Details nannte Kopitz nicht. Deshalb blieb zunächst offen, ob auch die Abläufe in der Klinik untersucht werden.

Von mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beide Männer wurden in der Psychiatrie in Bernburg behandelt. Ein 88-Jähriger soll seinen 90 Jahre alten Zimmerkollegen umgebracht haben.

03.07.2018

Im Markranstädter Ortsteil Quesitz (Landkreis Leipzig) wurde am Montag ein Fußgänger bei einem Unfall tödlich verletzt. Wie die Polizei mitteilte, wurde der 79-jährige Mann von einem Auto erfasst, als er die B87 überqueren wollte.

03.07.2018

Dass zukünftig wegen seiner Anordnung vom Montagnachmittag auch nicht mehr gelöscht werden kann, ist Bürgermeister Torsten Weiß (CDU) klar. Doch das Betreten des Lödlaer Forstes sei selbst für Rettungskräfte viel zu gefährlich und auch nicht vertretbar, begründet Weiß. Zuvor mussten die Brandschützer zwei Löscheinsätze fahren.

03.07.2018