Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Anschlag auf Moschee in Dresden: Behörden zeigen Videoaufnahmen des Täters

Öffentlichkeitsfahndung Anschlag auf Moschee in Dresden: Behörden zeigen Videoaufnahmen des Täters

Nach dem Sprengstoffanschlag auf eine Moschee und das Kongresszentrum in Dresden haben Staatsanwaltschaft und Polizei Videoaufnahmen des Täters veröffentlicht. Sie zeigen einen Mann mit Motorradhelm und Rucksack.

Aufnahmen des Täters, der den Sprengstoff vor der Moschee deponierte.

Quelle: OAZ/Generalstaatsanwaltschaft Dresden

Leipzig/Dresden. Mehrere Tage nach dem Sprengstoffanschlag auf eine Moschee und das Kongresszentrum in Dresden haben Generalstaatsanwaltschaft und Operatives Abwehrzentrum (OAZ) am Freitag eine Öffentlichkeitsfahndung gestartet. Sie veröffentlichten Videoaufnahmen des Täters, der am Montagabend den Sprengsatz vor der DiTiB Fatih Camii-Moschee in der sächsischen Landeshauptstadt deponiert hatte.

Auf den Videoaufnahmen ist laut den Behörden der Täter zu sehen, der mit einem Rucksack und Motorradhelm einen Bürgersteig entlang läuft. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft stammen die Sequenzen aus „gesicherten Kameraaufzeichnungen“. Weitere Informationen zu den Aufnahmen oder dem Täter gaben die Behörden nicht. 

 

Außerdem veröffentlichten Polizei und Staatsanwaltschaft drei Fotos des Täters, von denen zwei aus den Videoaufnahmen stammen, über die Herkunft des dritten Fotos wurden keine Angaben gemacht.

Aufnahmen des Täters, der den Sprengstoff vor der Moschee deponierte.

Quelle: OAZ/Generalstaatsanwaltschaft Dresden

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur Identifizierung des Täters oder der Täter oder zur Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeidirektion Dresden telefonisch unter (0351) 483 3300 oder per E-Mail an presse.oaz.pd-l@polizei.sachsen.de oder persönlich bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Vor der Tür der Moschee und auf der Terrasse des Kongresszentrums waren am Montagabend Sprengsätze explodiert. Menschen kamen nicht zu Schaden. Ein zwischenzeitlich aufgetauchtes Bekennerschreiben auf einer linken Internetseite bezeichneten die Behörden als „Fake“.

luc

Dresden, Hühndorfer Str. 14 51.050637 13.691528
Dresden, Hühndorfer Str. 14
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr