Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Anwohner beleidigen und bedrängen Polizisten in Torgau
Region Polizeiticker Anwohner beleidigen und bedrängen Polizisten in Torgau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 31.05.2018
In Torgau kam es zu einem Polizeieinsatz. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Torgau

Zu einer ungewöhnlichen Auseinandersetzung zwischen Polizei und Anwohnern kam es am Dienstagabend in Torgau. Beamte hatten zunächst gegen 19.30 Uhr in der Fußgängerzone in der Altstadt einen dort haltenden Mercedes erblickt. Sie wiesen dann den Fahrer darauf hin, dass dort das Befahren nicht gestattet ist.

Doch, so berichtete die Polizei, wollten dies weder der Fahrer noch ein hinzukommender älterer Mann wahrhaben. Beide behaupteten, dass sie als Anwohner dies dürfen. Die Männer regierten gegenüber den Beamten, die ihnen alles sachlich und rechtlich darlegen wollten, äußerst aggressiv und zeigten sich uneinsichtig, so die Polizei weiter. Der jüngere Mann habe die Beamten beschimpft, sie beleidigt und mit einem Tiernamen betitelt. Danach verschwand er in einer Haustür, vor die sich der Ältere stellte und diese zuhielt.

Beamte: Lage äußerst aggressiv und angespannt

Allerdings kehrte der 28-Jährige wieder zurück, zeigte auf Verlangen auch einen Ausweis. Der Streit war damit aber nicht beendet. „Als der ältere Mann wieder hinzutrat, schrien sie herum und sagten zu den Beamten, dass sie ihnen gar nichts zu sagen hätten, sie machen können, was sie wollen“, berichtete die Polizei.

Während der Auseinandersetzungen kamen weitere Personen mit Migrationshintergrund hinzu; die Lage sei äußerst angespannt und aggressiv gewesen. Aufgrund dessen forderten die beiden Polizisten Verstärkung an.

Wenig später habe dann der 28-Jährige sogar erklärt, von einem Polizeibeamten geschlagen worden zu sein und auch hätte dieser sein Handy zerstört. Die Beschimpfungen und Beleidigungen gingen weiter, bis die Beamten sich entschlossen, die Maßnahmen zu beenden, um die angespannte Lage so zu entschärfen.

Gegen den 28-Jährigen werde nun wegen Beleidigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Von kasto

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Schäden des Unwetters, das am Mittwoch über das Muldental hinwegzog, sind in und um Grimma glimpflich ausgefallen. Starke Regenschauer sorgten aber dafür, dass einige Bahnunterführungen vollliefen.

31.05.2018

Am Mittwochabend ist in Halle ein Dreijähriger aus dem achten Stock eines Wohnhauses gestürzt. Der Junge wurde noch in ein Krankenhaus gebracht, erlag dort aber seinen schweren Verletzungen.

31.05.2018

Ein Toter, der am 17. Mai bei Eilenburg gefunden wurde, ist nun zweifelsfrei identifiziert. Es handelt sich um einen 49 Jahre alten Eilenburger.

30.05.2018
Anzeige