Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Arbeitsunfall mit Todesfolge: Haustechniker stürzt 13 Meter in die Tiefe
Region Polizeiticker Arbeitsunfall mit Todesfolge: Haustechniker stürzt 13 Meter in die Tiefe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 11.10.2018
Symbolbild Quelle: dpa
Geithain

Der Haustechniker eines Pflegeheimes in Geithain (Landkreis Leipzig) ist am Mittwoch infolge eines Arbeitsunfalls gestorben. Der 61-Jährige arbeitete gemeinsam mit seinem 57-jährigen Kollegen an der Metallbrüstung eines Balkons in der dritten Etage. Während der 57-Jährige den Balkon kurz verließ, stürzte der Haustechniker aus rund 13 Metern in die Tiefe.

Der sofort herbei gerufene Notarzt konnte nach Angaben der Polizei nur den Tod des 61-Jährigen feststellen. Die genauen Umstände des Sturzes sind noch ungeklärt. Mitarbeiter der Landesdirektion Leipzig, Abteilung Arbeitssicherheit wurden ebenso hinzugezogen wie ein Kriseninterventionsteam, das den geschockten Kollegen und die Mitarbeiter des Pflegeheims betreute.

von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In einer Holzindustriefirma in Torgau wurde am Mittwoch das Bein eines 46-Jährigen in einer Fördermaschine eingeklemmt. Ursache war wohl, dass ein Mitarbeiter die Anlage trotz Wartung unter Strom setzte.

11.10.2018

Auf dem Parkplatz eines Supermarkts entwickelte sich aus einem kleinen Zusammenstoß zweier Autos eine Schlägerei. Der einzige Unverletzte floh vom Ort des Geschehens

11.10.2018

Im Seniorenheim Am Stadtpark von Geithain ist am Mittwoch ein Haustechniker tödlich verunglückt. Während der Arbeiten an einem Balkon stürzte der 61-Jährige 13 Meter in die Tiefe und wurde so schwer verletzt, dass er starb.

11.10.2018