Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Autobahn 14: Männer bedrohen 29-Jährige mit Spielzeugpistole
Region Polizeiticker Autobahn 14: Männer bedrohen 29-Jährige mit Spielzeugpistole
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 12.06.2017
Eine 29-Jährige war auf der A14 auf dem Weg in Richtung Magdeburg unterwegs, als sie von einem anderen Auto zunächst bedrängt und dann auch aus dem Wagen heraus bedroht wurde. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Nossen

Eine 29-jährige Fahrerin war am frühen Sonntagnachmittag mit ihrem Auto unterwegs auf der A14 in Richtung Magdeburg, als sie zunächst von einem Fahrzeug bedrängt wurde. Wie die Polizei mitteilte, kam das Auto, in dem drei Männer saßen, an der Anschlussstelle Nossen-Nord so nah an sie heran, dass die Frau erkennen konnte, dass die Männer sie aus dem Wagen heraus mit einem waffenähnlichen Gegenstand bedrohten.

Die 29-Jährige rief die Polizei, welche sofort Fahndungsmaßnahmen einleitete. Der Wagen des Trios konnte daraufhin in Höhe des Dreiecks Parthenaue gestoppt werden. Bei einer Durchsuchung fanden die Beamten im Handschuhfach eine Spielzeugwaffe sowie ein Küchenmesser. Die Beamten stellten schließlich die Identitäten der Männer fest. Diese haben sich nun wegen Bedrohung und Nötigung im Straßenverkehr zu verantworten.

nqq

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

17 mit Cannabis gefüllte Cliptütchen hatte ein 30-Jähriger in seiner Unterhose versteckt, als ihn die Polizei am Sonnabendnachmittag am Dresdner Hauptbahnhof kontrollierte. Da der Mann in der Vergangenheit bereits mehrfach mit Drogendelikten und Rauschgifthandel aufgefallen war, gingen die Beamten bei der Durchsuchung ziemlich gründlich zu Werke.

12.06.2017

Unbekannte haben die Landeszentrale für politische Bildung in Dresden mit Hakenkreuzen beschmiert. Es seien fünf Symbole in der Nacht zum Samstag auf einen Schaukasten im Eingangsbereich gesprüht worden, teilte die Polizei in Dresden mit.

10.06.2017

Das Operative Abwehrzentrum (OAZ) der sächsischen Polizei sucht mutmaßlich linksextreme Brandstifter, die in den vergangenen Monaten in Dresden drei Autos entzündet haben sollen. Zuerst traf es in der Nacht zum 29. März den Mitsubishi Grandi des Dresdner Politikprofessors Werner Patzelt (DNN berichteten).

09.06.2017
Anzeige