Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Betrüger erbeuten Millionen für Luxusgüter und Terrororganisationen - 12 Fälle in Sachsen

Kiloweise Gold und Bargeld Betrüger erbeuten Millionen für Luxusgüter und Terrororganisationen - 12 Fälle in Sachsen

Trickbetrüger, die aus der Türkei heraus agieren, haben Bundesbürgern im vergangenen Jahr zwischen 15 und 18 Millionen Euro abgenommen. Wie die Polizei in Dresden mitteilte, gab es bis Januar dieses Jahres 53 Fälle. Zwölf davon betreffen Sachsen.

Eine Radebeulerin büßte neben 200.000 Euro auch fünf Kilogramm an Goldbarren ein.

Quelle: dpa

Leipzig/Dresden. Trickbetrüger, die aus der Türkei heraus agieren, haben Bundesbürgern im vergangenen Jahr zwischen 15 und 18 Millionen Euro abgenommen. Wie die Polizei in Dresden mitteilte, gab es bis Januar dieses Jahres 53 Fälle. Zwölf davon betreffen Sachsen, zwei konnte die Dresdner Polizei verhindern. Mehr als 600.000 Euro haben die Betrüger allein in Hessen erbeutet. In Sachsen nahmen sie einer Radebeulerin 200 000 Euro und Goldbarren ab, die dieselbe Summe wert waren.

Vier Mitglieder der Bande sitzen jetzt hinter Gittern. Sie wurden in mehreren Anläufen im April festgenommen. Unter ihnen waren auch die Täter, die das Geld und die Goldbarren der Radebeulerin in Empfang genommen hatten.

Bargeld, Gold und Schmuck

Die Täter sind der Polizei zufolge ausschließlich auf Geld, Gold und Schmuck aus. Sie melden sich per Telefon, geben sich als Polizisten aus und berichten von Gefahren für das Vermögen ihrer Opfer. Dabei nutzen sie ein Internetprogramm, mit dem sie Stimmen manipulieren, Geräusche einspielen und Anrufertelefonnummern übermitteln können, die echten Polizei-Telefonnummern entsprechen. Über längere Zeit, zwischen zwei und sechs Wochen lang, halten sie so Kontakt zu ihren Opfern, erlangen deren Vertrauen und bringen sie schließlich so weit, dass die echte Polizei kaum noch die Chance hat, auf die potenziellen Betrogenen einzuwirken. „Mit einer Frau habe ich mal 45 Minuten lang am Stück gesprochen, ich hatte keine Chance. Sie war für mich nicht zu erreichen und berief sich dabei auf ihr Zeugnisverweigerungsrecht“, berichtet der Dresdner Ermittler Dirk Schmidtke.
 
Die Täter überzeugen ihre Opfer davon, dass ihr Geld und ihre Wertsachen weder bei der Bank noch in irgendeinem Safe sicher sind und bieten die Verwahrung an. Die Opfer gehen darauf ein und übergeben ihr Erspartes schließlich den Tätern im guten Glauben, es handele sich tatsächlich um Polizisten, denen sie vertrauen können. Schmidtke zufolge sind unter anderem in Dresden Betrugsopfer sogar missbraucht worden, um Geld bei anderen Opfern abzuholen und an einen „Finanzmakler“ weiterzuleiten.

Polizei: Geld soll für Finanzierung von Terrororganisation verwandt worden sein

In Sachsen sind der Polizei bislang zwölf solcher Fälle bekannt. Dabei haben die Täter zwischen 5600 und 400 000 Euro erbeutet. „80 Prozent der Opfer sind vorher schon einmal auf falsche Gewinnversprechen reingefallen“, umreißt Schmidtke die Zielpersonen der Verbrecher. Das Geld werde für Luxusgüter ausgegeben, aber auch für die Finanzierung der verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) und sogar der Terrororganisation „Islamischer Staat“ (ISIS) genutzt.

Christoph Springer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr