Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Bundesweiter Telefonterror mit 16.000 Fällen - 23-Jähriger aus Ostsachsen ermittelt
Region Polizeiticker Bundesweiter Telefonterror mit 16.000 Fällen - 23-Jähriger aus Ostsachsen ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:40 08.01.2015
Die Polizei hat einen Fall von Telefonterror aufgedeckt (Symbolfoto). Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Der Mann soll in den Jahren 2013 und 2014 vor allem Autohäuser sowie Schlüssel- und Abschleppdienste angerufen und massiv belästigt haben, wie das LKA am Donnerstag mitteilte.

Der 23-Jährige habe die Angerufenen beleidigt und über Stunden hinweg immer wieder angewählt. Dadurch seien diese kaum erreichbar und zudem hohem psychischem Druck ausgesetzt gewesen, hieß es. Damit die Anrufe nicht zurückverfolgt werden konnten, habe der Mann die Rufnummer unterdrückt oder eine ausländische Kennung gewählt. 

Eine Spezialeinheit für Cyberkriminalität am LKA kam dem 23-Jährigen nach umfangreichen Ermittlungen, Auswertungen der Verbindungsdaten und Durchsuchungen schließlich auf die Spur. Dem Mann, gegen den wegen Nachstellung ermittelt wird, drohen eine Geldbuße oder eine Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren. Angaben zu dem möglichen Motiv machte das LKA nicht. (dpa)

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige