Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Buntmetall-Diebe bringen Zugpassagiere in Lebensgefahr - Polizei-Großeinsatz bei Waldheim
Region Polizeiticker Buntmetall-Diebe bringen Zugpassagiere in Lebensgefahr - Polizei-Großeinsatz bei Waldheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:29 26.01.2012
Buntmetall-Diebe haben am Donnerstagabend einen Großeinsatz der Bundespolizei bei Waldheim (Mittelsachen) ausgelöst. Die Räuber hatten Halteseile von Strommasten gekappt und die Insassen einer Regionalbahn damit in Lebensgefahr gebracht. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Waldheim

„Das war knapp. Glücklicherweise ist niemand zu Schaden gekommen“, atmete Bernd Marquardt von der für Bahnanlagen zuständigen Bundespolizei erleichtert auf.

Die Polizei löste umgehend einen Großalarm aus: Dutzende Beamte suchten die Umgebung nach den Buntmetall-Dieben ab – sogar mit einem Hubschrauber. Am späten Abend musste der Einsatz allerdings ohne Erfolg abgebrochen werden, da sich von den Räubern keine Spur mehr finden ließ.

Die 17 Insassen der Regionalbahn konnten erst nach einigen Sicherungsmaßnahmen aus dem Zug befreit werden. Vorübergehend setzte die Deutsche Bahn einen Schienenersatzverkehr ein. Später war die Strecke zumindest wieder eingleisig befahrbar. „Die Reparaturen laufen auf Hochtouren, es wird die ganze Nacht hindurch gearbeitet“, sagte Bahnsprecher Jörg Böhnisch dieser Zeitung. Ziel sei, dass die Strecke – betroffen ist die Fernverbindung zwischen Chemnitz und Berlin – bereits Freitag wieder ohne Behinderungen befahrbar ist. Wieviel Seil die Diebe mitgenommen haben, ließ sich am Abend noch nicht sagen, genauso wenig wie die Höhe des materiellen Schadens.

Die Deutsche Bahn ist immer wieder Ziel von Buntmetall-Dieben, da der Rohstoff stark nachgefragt und damit immer wertvoller wird. Im Kampf gegen die Räuber setzt das Unternehmen seit kurzem auch auf Markierungen an Schienen – denn selbst vor deren Ausbau schrecken die Diebe nicht zurück.

      

Thomas Sparrer / Andreas Debski

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige