Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Busfahren wie russisches Roulette“: Reaktionen aus Polen nach dem Busunglück

„Busfahren wie russisches Roulette“: Reaktionen aus Polen nach dem Busunglück

Schockiert, aber wenig überrascht - so haben viele Polen in Internetforen auf den Unfall zweier polnischer Busse mit mindestens zehn Toten auf der A4 bei Dresden reagiert.

Voriger Artikel
Schwerer Unfall bei Bad Düben: Rentner wird von Auto erfasst und stirbt
Nächster Artikel
Bus-Tragödie auf der Autobahn bei Dresden – kein Haftbefehl gegen Unglücksfahrer

Das Innere des auf der A4 bei Dresden verunglückten Reisebusses.

Quelle: dpa

Warschau. „Ich fühle mich immer wie beim russischen Roulette“, schrieb eine Frau über ihre Erfahrungen in Fernreisebussen im polnischen Onlineportal „Onet.pl“. Eine andere Frau aus dem ostpolnischen Hrubieszow schrieb über eine Busfahrt in die Niederlande: „Der Fahrer raste so, dass er zwei Strafmandate bekam. Es half nichts. Ich betete, dass ich glücklich ankomme.“

In den Diskussionen über den Unfall vermuteten viele angesichts der hohen Zahl an Verletzten, dass zahlreiche Passagiere wohl nicht angeschnallt waren. „Ich bin erst am vergangenen Montag mit einem Bus (der Firma des verunglückten Reisebusses) von England nach Polen gefahren, und mein Sohn und ich waren die einzigen, die Sicherheitsgurte angelegt hatten“, schrieb eine Frau.

Andere erinnerten an die Toten und Verletzten des Unfalls. „Eine Tragödie für die Opfer und ihre Familien“, kommentierte Caroline auf der Webseite der Tageszeitung „Nowa Trybuna Opolska“. „Wie kann es nicht zu Unfällen kommen? Diese Fahrer arbeiten bis zu 16 Stunden am Tag.“

In Polen ist es in der Vergangenheit wiederholt zu schweren Busunglücken mit vielen Toten und Verletzten gekommen. Häufig waren überhöhte Geschwindigkeit, übermüdete Fahrer oder veraltete Busse in schlechtem technischen Zustand im Spiel.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr