Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutsch-polnische Ermittlungsgruppe zerschlägt Schleuserring

Europäische Zusammenarbeit Deutsch-polnische Ermittlungsgruppe zerschlägt Schleuserring

Schleuserbanden arbeiten international. Für die Polizei ist es deshalb schwierig, gegen die Kriminellen vorzugehen, die am Leid der Flüchtlinge verdienen. Eine monatelange deutsch-polnische Zusammenarbeit zahlt sich nun aus.

(Symbolfoto)

Quelle: dpa

Dresden . In rund 18 monatiger Zusammenarbeit haben Bundespolizisten und polnische Polizei einen internationalen Schleuserring ausgehoben. Nachdem es auf deutscher Seite bereits im November vergangenen Jahres zu großangelegten Durchsuchungsaktionen in vier Bundesländern gekommen sei, habe es Ende Juni in Polen weitere Durchsuchungen und zehn Festnahmen gegeben, teilte die Bundespolizei jetzt mit.

Dadurch sei das Schleusernetzwerk, das vornehmlich von Polen aus agiert habe, zerschlagen worden, sagte der Leiter der Bundespolizeiinspektion Kriminalitätsbekämpfung Halle, Markus Pfau. Erstmals war dabei eine gemeinsame Ermittlungsgruppe auf Grundlage des neuen deutsch-polnischen Polizeivertrages im Einsatz.

„Die 2015 mit der Novelle des deutsch-polnischen Polizeivertrages eingeführten neuen Möglichkeiten der operativen Zusammenarbeit in Form einer gemeinsamen Ermittlungsgruppe haben sich somit erstmals bewährt und waren Grundlage des Ermittlungserfolges“, betonte der Präsident der Bundespolizeidirektion Pirna, Jörg Baumbach. Die Schleuserbande soll in mehr als 15 Fällen 348 vorwiegend syrische Staatsangehörige unter teilweise menschenunwürdigen Bedingungen nach Deutschland geschleust haben.

Bundesweite Hausdurchsuchungen führten auf die Spur

Ende November vergangenen Jahres hatte die Bundespolizei im Auftrag der Staatsanwaltschaft Dresden Wohn- und Geschäftsräume in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Berlin und Baden-Württemberg durchsucht und umfangreiches Beweismaterial sichergestellt. Ein 35 Jahre alter Ägypter war festgenommen worden.

Zwar seien die Ermittlungen gegen ihn und einen ebenfalls unter Verdacht geratenen Landsmann zwischenzeitlich eingestellt worden, berichtete Pfau. „Die beim deutschen Einsatz gewonnenen Erkenntnisse waren aber die Grundlage für das Vorgehen der polnischen Kollegen.“ Dort seien Ende Juni vom polnischen Grenzschutz zwölf Objekte durchsucht und zehn Verdächtige festgenommen worden. „Dies ist gerade der besondere Fortschritt einer solchen gemeinsamen Ermittlungsgruppe.“

Nach einem 43-Jährigen Afrikaner, gegen den die Staatsanwaltschaft Dresden einen europäischen Haftbefehl erwirkt habe, wird Pfau zufolge noch gesucht. Der Mann stehe im Verdacht, in Ungarn Schleusungen für die Gruppe organisiert beziehungsweise vermittelt zu haben.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr