Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Drei Tote und vier Verletzte bei Brand in zehngeschossigem Wohnblock in Halle
Region Polizeiticker Drei Tote und vier Verletzte bei Brand in zehngeschossigem Wohnblock in Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:41 29.11.2014
Bei einem Brand in einem zehngeschossigen Plattenbau in Halle sind am Samstagmorgen drei Menschen ums Leben gekommen. Quelle: dpa
Anzeige
Halle

Durch den dichten Rauch waren mehrere Mieter in ihren Wohnungen eingeschlossen.

Die Feuerwehr eilte mit knapp 50 Mann und 14 Fahrzeugen zu dem Zehngeschosser in der Grenobler Straße, nachdem um 1.36 Uhr der Notruf eingegangen war. Das Feuer hatte sich da bereits auf die gesamte Wohnung ausgebreitet. „Die Flammen haben aus den Fenstern herausgeschlagen“, berichtete Thomas Herrmann, Schichtführer der Feuerwehr in Halle, gegenüber LVZ-Online.

Zur Galerie
Drei Menschen sind am Samstagmoirgen bei einem Brand in einem Wohnblock in der Südstadt von Halle ums Leben gekommen. Das Feuer brach in einem Zehngeschosser in der Grenobler Straße aus.

Identität der Opfer bislang unklar

Unter schwerem Atemschutz drangen die Kameraden in die achte Etage vor. Dort fanden sie schließlich die drei Toten. Alter und Identität sind bislang noch unklar. „Wir vermuten, dass es sich bei einem von ihnen um einen 54 Jahre alten Wohnungsmieter handelt“, sagte eine Polizeisprecherin in Halle. Bei den anderen beiden Opfern gebe es zunächst keine Vermutung.

Die Retter hatten die drei Menschen in der Wohnung gefunden und erfolglos versucht, sie wiederzubeleben. Zwei Bewohner und zwei Feuerwehrleute wurden verletzt. Einer der beiden Bewohner musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Insgesamt brachte die Feuerwehr 19 Menschen in Sicherheit. Mehrere Etagen des Hauses mussten evakuiert werden. Um 2.32 Uhr war der Brand unter Kontrolle, kurz vor 5 Uhr konnten die Feuerwehr abrücken.

Zur Brandursache ermittelt nun die Polizei. Kriminaltechniker und ein sogenannter Brandmittelsuchhund seien im Einsatz, sagte die Polizeisprecherin. Bislang ist noch völlig unklar, was zu dem Feuer geführt hat.

nöß / dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige