Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Eingestellter Prozess in Arnsdorf um gefesselten Flüchtling: Staatsanwalt wurde massiv bedroht

MDR: OAZ ermittlelt Eingestellter Prozess in Arnsdorf um gefesselten Flüchtling: Staatsanwalt wurde massiv bedroht

Im Zusammenhang mit dem juristischen Verfahren wegen der Fesselung eines Flüchtlings im sächsischen Arnsdorf hat es massive Drohungen gegen die Ermittler gegeben. Nach Recherchen von MDR „Exakt“ wurde der zuständige Staatsanwalt wenige Tage vor dem Gerichtsprozess von einer Gruppe unbekannter Männer abends auf dem Heimweg bedroht.

Der Prozess in Arnsdorf gegen die vier Männer, die einen Flüchtling an einen Baum fesselten.

Quelle: dpa

Leipzig/Kamenz. Im Fall des am Montag überraschend eingestellten Prozesses um die Fesselung eines Irakers in Sachsen ist der ermittelnde Staatsanwalt offenbar massiv eingeschüchtert worden. Laut einem Bericht des MDR-Magazins „Exakt“ vom Mittwoch wurde der Mann mit schriftlichen Todesdrohungen davor gewarnt, zu dem Prozess vor dem Amtsgericht Kamenz (Landkreis Bautzen) zu erscheinen. Zudem sei er wenige Tage vor dem Verfahren auf dem Nachhauseweg von Unbekannten verfolgt, beleidigt und bedroht worden.

Sachsens Innenministerium bestätigte dem Sender dem Bericht zufolge, dass Prozessbeteiligte bedroht wurden. Das für Extremismus zuständige Operative Abwehrzentrum der sächsischen Polizei habe Ermittlungen aufgenommen. Der Staatsanwalt wurde wegen der Drohungen dem Bericht zufolge von mehreren Beamten des Landeskriminalamtes geschützt.

Der Prozess gegen vier Männer wegen Freiheitsberaubung war am Montag kurz nach Beginn wegen Geringfügigkeit eingestellt worden. Die Angeklagten hatten im Mai 2016 in Arnsdorf (Kreis Bautzen) einen Iraker mit Kabelbindern an einen Baum gefesselt. Der Richter stellte das Verfahren unter anderem mit der Begründung ein, es habe kein öffentliches Interesse an der Strafverfolgung bestanden. Der sächsische Flüchtlingsrat und der Landesverband der Grünen hatten diese Entscheidung scharf kritisiert.

Der 21-jährige Iraker war vor einer Woche tot in einem Waldstück in Dorfhain (Kreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) gefunden worden. Eine Obduktion ergab, dass er im Januar an Unterkühlung gestorben war. Gewalteinwirkung von außen schlossen die Ermittler aus. In dem Prozess hätte der Iraker, der Medienberichten zufolge psychisch krank war, als Zeuge gehört werden sollen.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr