Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Ex-Freundin mit Sektflasche erschlagen: lebenslange Haftstrafe für 36-Jährigen
Region Polizeiticker Ex-Freundin mit Sektflasche erschlagen: lebenslange Haftstrafe für 36-Jährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 19.03.2018
Das Landgericht Magdeburg verurteilte einen Mann aus Eilsleben zu lebenslanger Haft. Quelle: dpa
Anzeige
Magdeburg - 

Ein 36-Jähriger, der seine Ex-Freundin mit einer Sektflasche erschlagen hat, ist am Landgericht Magdeburg als Mörder zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt worden. Das Gericht sah in dem am Montagmorgen verkündeten Urteil das Merkmal der niedrigen Beweggründe erfüllt. Das Gericht folgte den Anträgen von Staatsanwaltschaft und Nebenklage.

Der Mann aus Eilsleben war beschuldigt worden, im September vorigen Jahres seine Ex-Freundin in Haldensleben mit einer Sektflasche erschlagen zu haben, während sie schlief. Der 36-jährige hatte die Tat teilweise gestanden, allerdings behauptet, dass es zuvor einen Streit gegeben habe.

Während der Auseinandersetzung habe die Frau ihm eine Ohrfeige gegeben, woraufhin er mit einer Sektflasche zugeschlagen habe. An dieser Version zweifelte das Gericht nicht nur nach dem Gutachten der Rechtsmedizin, sondern auch nach Aussagen von Zeugen, denen der Mann geäußert hatte, dass er seine Ex-Freundin umbringen wollte. Ob der Verurteilte Rechtsmittel einlegen wird, ließ die Verteidigung nach der Verhandlung offen.

Von LVZ

Aufgegessene Kekse in einem Büro waren noch der geringste Schaden. Vor einem Jahr brachen zwei junge Männer in Geschäftsräume und in eine Wohnung in Ostrau (Landkreis Mittelsachsen) ein. Deren betagte Bewohnerin bekam den Schrecken ihres Lebens.

19.03.2018

Die Rückkehr des Winters hat die Rettungskräfte am Wochenende auf Trab gehalten. Die Feuerwehr musste Menschen aus Autos befreien, die im Schnee feststeckten. Auch einige Unfälle ereigneten sich in der Region Döbeln.

19.03.2018

In der Friedrichsstraße in Halle ist am Sonntagnachmittag ein 41-Jähriger niedergestochen worden. Sein 26-jähriger Angreifer verletzte ihn mit einem Messer schwer.

18.03.2018
Anzeige