Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Explosion in Görlitzer Wohnhaus: Glassplitter treffen Fußgänger - Vier Verletzte
Region Polizeiticker Explosion in Görlitzer Wohnhaus: Glassplitter treffen Fußgänger - Vier Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:14 31.03.2012
Quelle: Stephan Lohse
Anzeige
Görlitz

Der Sachschaden geht wahrscheinlich in die Hunderttausende. Unter den Opfern ist ein 40 Jahre alter Bewohner des Hauses, sagte eine Polizeisprecherin. Er werde mit Brand- und Schnittverletzungen in einem Krankenhaus behandelt. Die Verletzungen seien nicht lebensgefährlich. Weitere Menschen seien zum Unglückszeitpunkt nicht in dem Gebäude gewesen.

Bei den anderen drei Verletzten handelt es sich um Fußgängerinnen im Alter von 47 und 27 Jahren sowie um ein einjähriges Kind. Sie wurden von umherfliegenden Glassplittern getroffen, konnten nach Polizeiangaben das Krankenhaus aber bereits wieder verlassen.

Das fünfstöckige Gebäude in der Görlitzer Innenstadt sei durch die gewaltige Explosion im Erdgeschoss nicht bewohnbar. Ob es einsturzgefährdet sei, müsse noch geklärt werden. Es seien mehrere tragende Wände beschädigt worden, hieß es. Die massive Haustür sei aus dem Rahmen und auf den Gehweg geschleudert worden.

Die Stadtwerke stellten die Gaszufuhr ab. Experten suchten nach dem Grund der Explosion. Unklar war zunächst, ob das Gas durch einen technischen Defekt, menschliches Versagen oder Manipulation ausgetreten war. Die Höhe des Schadens am Wohnhaus und benachbarten Gebäuden sei noch nicht bekannt, es könnte aber in die Hunderttausende gehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige