Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Fahrer mit mehr als vier Promille bei Leipzig auf Autobahn unterwegs
Region Polizeiticker Fahrer mit mehr als vier Promille bei Leipzig auf Autobahn unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:44 05.10.2016
Sturzbetrunken war ein Mann auf der Autobahn bei Leipzig unterwegs. (Symbolbild) Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

Volltrunken und nicht mehr der Sprache mächtig ist ein 51-Jähriger am Dienstag auf der Autobahn zwischen Leipzig und Berlin unterwegs gewesen. Der Mann wurde auf der A9 in Höhe des Schkeuditzer Kreuzes von der Polizei gestoppt, nachdem er gegen die Mittelleitplanke gefahren war. Zuvor hatten mehrere Verkehrsteilnehmer beim Notruf gemeldet, dass ein Wagen in Schlangenlinien über alle drei Spuren der A14 fahren würde.

Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Wie die Beamten mitteilten, konnte der 51-Jährige nicht alleine stehen. Zudem hatte er keinen Führerschein bei sich und war nicht in der Lage, seinen Namen oder seine Adresse mitzuteilen. Im Wagen fanden die Beamten mehrere kleine, leere Schnapsflaschen.

Dem Unfallfahrer wurde im Krankenhaus Blut abgenommen. Die Entnahme ergab einen Alkoholpegel von 4,04 Promille. Gegen den 51-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt. An Auto und Leitplanke entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3500 Euro.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Fliegerbombe in Dresden-Räcknitz ist entschärft. Kurz vor 23 Uhr gab Sprengmeister Thomas Lange Entwarnung, der 250-Kilo-Sprengsatz ist sicher. Zuvor mussten 2000 Anwohner ihre Wohnungen verlassen. Die Evakuierungsmaßnahmen hatten mehrere Stunden gedauert.

30.09.2016

Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes haben an der Marienbrücke in Dresden eine Sprengsatz-Attrappe gefunden. Ob es bei dem Fund einen Zusammenhang mit den Anschlägen vom Montagabend gibt oder ob es sich um einen Trittbrettfahrer handelt, wird derzeit geprüft.

30.09.2016

Nach den Anschlägen am Montag in Dresden ist die Polizei ab sofort im Einsatzmodus für den Einheitsfeiertag. Wie Polizeichef Kretzschmar mitteilte, werden Objektschutz, Streifen und Kontrollen verstärkt. Zudem gilt ein Kontrollbereich in der Innenstadt.

27.09.2016
Anzeige