Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Feuerwalze zerstört Lagerhalle bei Grimma - Löscharbeiten dauern nach Großbrand weiter an
Region Polizeiticker Feuerwalze zerstört Lagerhalle bei Grimma - Löscharbeiten dauern nach Großbrand weiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 01.12.2014
Stundenlang kämpfte die Feuerwehr gegen die Flammen: Ein Großbrand hat in der Nacht zum Samstag eine Lagerhalle in Großbardau bei Grimma zerstört. Quelle: Holger Baumgärtner
Anzeige
Grimma

Der Brand verursachte einen geschätzten Schaden von rund 200.000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Die Feuerwehr ließ das 1800 Quadratmeter große Gebäude kontrolliert abbrennen. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand.

Die Löscharbeiten dauern jedoch wegen zahlreicher Glutnester weiter an. Die Großbardauer Hauptstraße soll bis Mittwochmorgen gesperrt bleiben. Der Verkehr werde umgeleitet – in Richtung Grimma von Kleinbardau kommend über die Alte Schulstraße durch Großbardau. In Richtung Bad Lausick geht die Streckenführung über Großbardau, Bernbruch nach Kleinbardau, hieß es in einer Mitteilung der Stadt Grimma.

Die Feuerwehr wurde gegen 23.35 Uhr alarmiert, dass aus der Lagerhalle an der ehemaligen Mühle Flammen schlagen. 58 Kameraden kämpften stundenlang gegen das Feuer. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig: Da das gepresste Stroh bis unter das Dach gestapelt war, konnte dieses nicht auseinander gezogen werden.

Zur Galerie
Eine Lagerhalle in Großbardau bei Grimma ist in der Nacht zum Samstag völlig abgebranbnt. Die Feuerwehr kämpfte stundenlang gegen die Flammen in dem mit Strohballen und Baumaterialien gefüllten Gebäude.

Die Brandursache ist bislang noch unklar. „Es könnte Brandstiftung aber auch ein technischer Defekt gewesen sein. Wir ermitteln in alle Richtungen“, so ein Polizeisprecher gegenüber LVZ-Online. Die Löscharbeiten werden sich vermutlich noch bis zum Samstagabend hinziehen. Anfang der Woche sollen dann Brandursachenermittler nach Spuren suchen.

nöß/swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige