Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Fliegerbombe nahe einer Raffinerie in Leuna ist entschärft

Bahnverkehr rollt wieder Fliegerbombe nahe einer Raffinerie in Leuna ist entschärft

Sprengstoffexperten haben am Dienstagabend eine Zehn-Zentner-Weltkriegsbombe mitten im Chemiepark Leuna entschärft. Bei strömendem Regen wurde die Bombe mit einem Bagger aus dem Boden gehoben und in einen Lastwagen verladen.

Ein Bagger hebt die entschärfte 1000-Pfund-Bombe auf einen LKW.

Quelle: dpa

Leuna. Sprengstoffexperten haben am Dienstagabend eine Zehn-Zentner-Weltkriegsbombe mitten im Chemiepark Leuna entschärft. «Der Heckzünder war problemlos zu entfernen», sagte der Sprecher des Technischen Polizeiamts, Axel Vösterling, unmittelbar danach. «Für den Frontzünder brauchte es etwas mehr Überzeugungskraft.» Die zuvor in Sicherheit gebrachten Anwohner des nahegelegen Ortes Spergau konnten in ihre Wohnungen zurückkehren, der vorübergehend unterbrochene Bahnverkehr kam wieder ins Rollen.

Bei strömendem Regen wurde die Bombe mit einem Bagger aus dem Boden gehoben und in einen Lastwagen verladen. Das Gebiet um den Fundort war am Nachmittag in einem Radius von 800 Metern evakuiert worden. Betroffen waren vier Chemie-Produktionsstätten sowie rund zehn Dienstleistungsunternehmen, wie der Sprecher des Standort-Betreibers InfraLeuna, Martin Halliger, sagte. Daneben mussten 360 Bewohner der Ortschaft Spergau zwischenzeitlich ihre Wohnungen verlassen.

Eine Anlage des Erdölunternehmens Total liegt nur rund 400 Meter entfernt von dem Fundort des Blindgängers und befand sich damit im gefährdeten Bereich. Trotzdem sei während der Entschärfung die Erdölverarbeitung weitergegangen, sagte Unternehmenssprecher Stefan Möslein. «Wir haben keine Beeinträchtigungen, was die Produktion angeht.»

Gemeinsam mit mehreren Sicherheitsexperten sei man zu dem Schluss gekommen, dass auch im Falle einer Explosion Splitter nicht weit genug fliegen könnten, um die Anlage zu beschädigen. Die etwa 25 Mitarbeiter, die sich am Abend noch vor Ort aufhielten, mussten sich aber in einer explosionsgeschützten Warte aufhalten, bis die Bombe um etwa 18.35 Uhr am Abend unschädlich gemacht worden war.

In Leuna würden regelmäßig Bomben gefunden, berichtete der Sprecher des Technischen Polizeiamts, Vösterling. «Das war ein Ziel der Bombardierungen der Alliierten.» Der Standort war «kriegswichtig» - unter anderem wurde hier während der Nazi-Herrschaft Benzin für die Wehrmacht produziert.

Bereits am Nachmittag war der Betrieb auf den beiden Rangierbahnhöfen in der Nähe der Bombe gestoppt worden, wie InfraLeuna-Sprecher Halliger sagte. Kesselwagen, in denen Flüssigkeiten und Gase transportiert werden können, wurden aus der Gefahrenzone gebracht. Strohballen, die eventuelle Splitter aufhalten sollten, türmten sich rund um die Baugrube mit der Bombe. Schon gegen 14.00 Uhr waren die Bewohner von acht Straßen in Spergau gebeten worden, ihre Häuser zu verlassen. Sie kamen kurzzeitig in einer Halle unter.

Der Bahnverkehr auf der Strecke zwischen Merseburg und Großkorbetha wurde am Abend wieder freigegeben. Die Züge der Linien RB 20 Eisenach-Erfurt-Naumburg-Halle und RE 30 Naumburg-Halle-Magdeburg würden wieder uneingeschränkt fahren, teilten die Deutsche Bahn und Abellio Rail Mitteldeutschland mit. Der vorübergehend eingerichtete Schienenersatzverkehr entfalle. Während einer Übergangszeit, bis sich der Fahrplan eingespielt habe, sei mit Verspätungen zu rechnen.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr