Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Gefahrgut läuft aus Kesselwagen: Magdeburger Hauptbahnhof für Stunden komplett gesperrt
Region Polizeiticker Gefahrgut läuft aus Kesselwagen: Magdeburger Hauptbahnhof für Stunden komplett gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:10 06.09.2014
Feuerwehrleute in schweren Schutzanzügen. Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Polizei und Feuerwehr waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Aus einem Waggon sei gegen 8.45 Uhr Methyl-Buthylether ausgetreten, teilten Bundespolizei und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Nord am Samstag mit. In der Folge wurden das komplette Bahnhofsgelände sowie der Kölner Platz, die Maybachstraße und der Konrad-Adenauer-Platz abgeriegelt.

Bis 11.40 Uhr konnte der ABC-Abwehr-Trupp der Magdeburger Feuerwehr das Leck in dem Kesselwagen abdichten. Ab 12.15 Uhr wurde der Bahnhof wieder für den Güter- und Personenverkehr freigegeben. Durch die Sperrung kam es bei insgesamt 55 Zügen zu Verspätungen, diese addierten sich auf insgesamt 3000 Minuten.

Der undichte Güterwaggon soll zum Bahnhof Magdeburg-Rothensee gebracht werden, wo er zunächst aus dem Zugverband herausgelöst wird. Anschließend begutachten Bahnexperten den Schaden. Die genaue Ursache ist derzeit noch unklar. Ein Fremdverschulden wird jedoch ausgeschlossen, hieß es in der Mitteilung der Polizei.

Bei Methyl-Buthylether ist eine leichtentzündbare Flüssigkeit, die vor allem als Zusatz für Ottokraftstoffe verwendet wird, um die Klopffestigkeit zu erhöhen. Die Dämpfe können beim Einatmen zu Gesundheitsschäden führen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige