Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Großbrand in der Annaburger Heide zerstört rund 80 Hektar Wald
Region Polizeiticker Großbrand in der Annaburger Heide zerstört rund 80 Hektar Wald
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:40 12.08.2018
Feuerwehrleute kommen zur Ablösung ihrer im Einsatz befindlichen Kollegen. Ein Großbrand im Waldgebiet Annaburger Heide bei Wittenberg hält die Einsatzkräfte seit Freitagabend in Atem. Quelle: dpa
Anzeige
Annaburg/Wittenberg

Ein Großbrand hat am Wochenende östlich der Lutherstadt Wittenberg rund 80 Hektar Wald- und Heidefläche zerstört. Das Feuer mit mehreren Brandstellen war am Freitagabend in der Annaburger Heide ausgebrochen und am Sonntag weitgehend unter Kontrolle, wie ein Sprecher der zuständigen Rettungsleitstelle sagte. „Wir werden noch bis in den Montag hinein mit Nachlöschrestarbeiten beschäftigt sein.“ Es komme wegen der vielen Glutnester immer wieder zu kleinen Bränden. „Die Situation ist nicht mehr dramatisch, aber wir müssen weiter wachsam sein.“

26 Löschfahrzeuge mit 120 Feuerwehrleuten im Einsatz

Am Samstag waren zu Spitzenzeiten den Angaben zufolge 26 Löschfahrzeuge aus Sachsen-Anhalt und Brandenburg und 120 Feuerwehrleute im Einsatz. Ein Hubschrauber der Bundeswehr habe die Kräfte am Ort zeitweise beim Löschen aus der Luft unterstützt, hieß es. Weite Teile der Annaburger Heide, in der es ausgedehnte Mischwälder mit Kiefern und Eichen gibt, werden als Übungsplatz der Bundeswehr genutzt. Brandenburgisches Gebiet war nach Auskunft des dortigen Waldbrandschutzbeauftragte Raimund Engel nicht betroffen.

Wind und Trockenheit heizt Feuer an

Die Feuer hätten sich wegen der Trockenheit und des lebendigen Windes schnell ausgebreitet. Am Samstagabend seien die Einsatzkräfte getauscht worden, am Sonntag waren noch rund 60 Feuerwehrleute am Ort. Einsatzkräfte aus Brandenburg waren nach Angaben der Regionalleitstelle Lausitz am Sonntag nicht mehr im Einsatz. Auch der Bundeswehrhubschrauber müsse nicht mehr fliegen, hieß es.

Die Annaburger Heide erstreckt sich über die Ländergrenzen von Sachsen, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Aufgrund der Rauchentwicklung seien Anwohner in den Bereichen Herzberg, Schlieben, Kremitzaue und Schönewalde in Brandenburg am Samstag gebeten worden, Fenster und Türen geschlossen zu halten und Klimageräte abzuschalten. Die Ursache des Brandes war zunächst nicht bekannt.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem das Auto eines 79-Jährigen am Vormittag auf der A4 liegen geblieben war, kam es im Verlauf des Tages zu weiteren Unfällen rund um Chemnitz. Ein kleines Baby wurde schwer verletzt.

12.08.2018

Im Wäldchen, stadtnahes Naturidyll an der B 175, züngeln die Flammen. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hartha bekämpfen 100 Quadratmeter Flächenbrand.

13.08.2018

Pferd in der Mulde – zu diesem ungewöhnliche Einsatz musste die Freiwillige Feuerwehr Bad Düben am Sonntagmittag ausrücken.

13.08.2018
Anzeige