Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Hundertausende Euro Schaden nach Betrugsversuch abgewendet
Region Polizeiticker Hundertausende Euro Schaden nach Betrugsversuch abgewendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:32 24.09.2018
Bei verdächtigen Emails gilt besondere Vorsicht. (Symbolfoto) Quelle: epd/Steffen Schellhorn
Leipzig

Ein mittelständisches sächsisches Unternehmen ist im August Opfer des so genannten „Geschäftsführer-Betrugs“ geworden. Mit Hilfe der Polizei konnte ein Schaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Euro verhindert werden. Das Landeskriminalamt warnt in einer Mitteilung vor der immer weiter verbreiteten professionellen Masche. Die Täter melden sich dabei telefonisch oder per Mail bei Mitarbeitern von Finanzabteilungen oder Buchhaltungen und geben sich als Geschäftsführer aus.

Danach veranlassen sie unter dem Verweis auf Geheimhaltung Überweisungen an ausländische Konten. Wenn der Betrug auffällt, ist es meist schon zu spät. Die betroffene Mitarbeiterin des sächsischen Unternehmens fiel auf diese Masche rein, schöpfte aber rechtzeitig Verdacht und informierte ihre Vorgesetzten. Die Rückbuchung konnte so mit Hilfe der Polizei und ohne Verlust veranlasst werden. Dank der Zusammenarbeit mit israelischen Behörden wurden mittlerweile fünf Verdächtige in Israel ermittelt.

Die professionelle Betrugsmasche ist seit 2013 bekannt. Seit 2015 sind auch sächsische Firmen betroffen. Die Polizei rät zu besonderer Vorsicht. Firmeninterne Kontrollmechanismen sollten unbedingt eingehalten und Mitarbeiter sensibilisiert werden.

Von anzi

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen schwerem sexuellen Missbrauchs von Kindern in 41 Fällen hat das Landgericht Gera einen Altenburger zu fast vier Jahren Jugendstrafe verurteilt. Kurz vor dem Urteil gab es unter den Verfahrensbeteiligten aber Streit, ob der 23-Jährige in der Psychiatrie behandelt werden muss oder nicht.

25.09.2018

Einen außergewöhnlichen Unfall gab es am Sonntagabend in der Eisenbahnstraße in Delitzsch. Ein Auto war von der Straße abgekommen und in ein Haus gefahren.

24.09.2018

Bei einem Einsatz wegen nächtlicher Ruhestörung auf einem Gartengrundstück Samstagmitternacht in der Hempelstraße sind drei Polizisten durch Angriffe zweier Männer leicht verletzt worden. Die Verdächtigen wurden festgenommen.

24.09.2018