Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Ikea-Anschlag in Dresden: LKA sucht mit Spürhunden nach Täter

Ikea-Anschlag in Dresden: LKA sucht mit Spürhunden nach Täter

Dresden. Zweieinhalb Wochen nach dem Sprengstoffanschlag bei Ikea in Dresden sucht das Landeskriminalamt Sachsen mit Spürhunden nach dem Täter. Mit fünf Tieren laufe der Einsatz seit Dienstag, sagte eine Sprecherin des LKA.

Voriger Artikel
Trauergottesdienst für Mary-Jane in Zella-Mehlis - Polizei veröffentlicht Phantombild
Nächster Artikel
Polizei rettet verletzten Habicht von der Autobahn

Mit Spürhunden sucht das LKA nun nach dem Attentäter von Ikea.

Quelle: LKA Sachsen

Dresden. 25 Beamte seien unterwegs.

Die Hunde aus Nordrhein-Westfalen, die auf das Aufspüren von Personen spezialisiert sind, folgen der Fährte einer Geruchsprobe, die sich am Brandsatz befand. Spuren hätten die Beamten sowohl an dem als Zünder verwendeten Mobiltelefon, als auch an anderen Bauteilen des Sprengsatzes gefunden. „Die Hunde haben den Markt nach wenigen Minuten verlassen und seien dann in Richtung Innenstadt gelaufen“, berichtete die Sprecherin. Sie hätten bei der Suche mehrere Kilometer zurück gelegt. Zum mutmaßlichen Täter seien sie aber noch nicht gelangt. Auch wenn es seit dem Anschlag bereits heftig geregnet habe, seien die Tiere immer noch in der Lage die Witterung wieder aufzunehmen. „Die Spuren sind aber verdünnt“, erklärte die Sprecherin.

Sachsen verfüge nicht selbst über die sogenannten Mantrailer. Deshalb hätten die Ermittler die Hilfe aus Westdeutschland angefordert. Die Personenspürhunde war im Freistaat bereits mehrfach im Einsatz. So waren sie bei der Suche nach den Mördern von Michelle in Leipzig und Corinna in Eilenburg im Einsatz.

Für die Suchaktion sind zunächst drei Tage eingeplant, sagte die Sprecherin. Bei der Explosion in der Küchenabteilung des Möbelhauses waren am 10. Juni zwei Kunden leicht verletzt worden. Der Schaden am Fußboden und den Möbeln war nur gering.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr