Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker In Handschellen: Angeklagter flüchtet aus dem Landgericht Halle
Region Polizeiticker In Handschellen: Angeklagter flüchtet aus dem Landgericht Halle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:58 05.06.2018
Fluchtort Landgericht Halle. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Halle

Am Landgericht Halle ist am Morgen ein Angeklagter geflüchtet. Der Vorfall habe sich gegen 9.15 Uhr ereignet, bestätigte die Polizei. Den Angaben zufolge waren Flure und auch der Ausgang von Justizbeamten und Polizisten bewacht. Die Ordnungskräfte suchten jetzt mit einem Großaufgebot nach dem 33-Jährigen. Es seien auch Spürhunde und ein Hubschrauber im Einsatz, so Polizeisprecher Ralf Karlstedt. Keine Angaben machten die Beamten über die Gefährlichkeit des Mannes.

Nach Angaben des Justizministeriums in Magdeburg nutzte der Mann ein Gespräch mit seinem Verteidiger auf dem Gerichtsflur für die Flucht. Obwohl er Handfesseln trug, hätten ihn die Wachtwachtmeister im Landgericht nicht aufhalten können, hieß es. Der zuvor in Untersuchungshaft gesessene Mann, sollte sich erneut wegen besonders schweren Diebstahls verantworten. Deshalb war er im vergangenen Jahr bereits verurteilt worden. Das Landgericht sollte nun die Berufung verhandeln. Durch sein Fernbleiben ist das Berufungsverfahren verworfen worden, so Gerichtssprecher Wolfgang Ehm.

Der 33-Jährige soll auch schon mehrere Vorstrafen verbüßt haben und lebe in Halle. Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung ist der Mann bereits im Juli 2007 aus dem Gefängnis Dessau während seiner Untersuchungshaft ausgebrochen.Der Flüchtende sei 1,83 Meter groß und habe ein grünes T-Shirt getragen. Hinweise nimmt die Polizei in Halle unter 0341/2242000 entgegen.

Von mro

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 39-jährige Katja M. aus Stützengrün im Erzgebirgskreis hatte ihre Wohnung am Samstag in einem schwarzen Fiat verlassen und wurde seitdem vermisst. Die Polizei hat die Frau am 5. Juni tot aufgefunden.

05.06.2018

Auf der Bundesstraße 7 bei Schmölln hat am Sonntag ein junger Mann mehrere Leitpfosten aus den Halterungen gerissen. Wie sich herausstelle, hatte der 27-Jährige knapp 3,3 Promille intus.

05.06.2018

Am Montagmittag ist ein Transporthubschrauber der US-Armee auf einem Feld nahe Beerendorf notgelandet. Die Mannschaft blieb unverletzt. Wie lange es die Amerikaner auf dem Feld aushalten müssen, blieb zunächst unklar.

05.06.2018
Anzeige