Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Joshua aus Weißenfels ist ertrunken - Keine Fremdeinwirkungen
Region Polizeiticker Joshua aus Weißenfels ist ertrunken - Keine Fremdeinwirkungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:08 14.03.2012
Lange wurde um ihn gebangt und auch etwas gehofft, doch nun ist es traurige Gewissheit: Der sechs Jahre alte Joshua ist wie seine ein Jahr jüngere Schwester Georgina in der Saale ertrunken. Quelle: Stille Andacht in Weißenfels am 24.2.12.
Anzeige

Die Gemeinde Weißenfels kündigte für diesen Donnerstag eine Trauerandacht für Joshua und seine ebenfalls ertrunkene fünf Jahre alte Schwester Georgina an. Bei zwei ähnlichen Veranstaltungen in den vergangenen Wochen waren jeweils rund 1000 Menschen in die evangelische Kirche gekommen.

Die Leiche Joshuas war am Dienstag rund drei Wochen nach dem Verschwinden der Geschwister entdeckt worden. Das Mädchen war schon kurz nach dem Unglück tot geborgen worden.

Der tote Junge war letztlich zufällig entdeckt worden - bei Reinigungsarbeiten an einem Turbineneinlauf einer Mühle unweit des Ortes, wo das Geschwisterpaar vermisst worden war.

Warum die aufwendige Suche nach der Leiche des Sechsjährigen nicht zu einem Ergebnis geführt hatte, blieb zunächst unklar. Ein Polizeisprecher verwies darauf, dass in den trüben Fluten der Saale die Sicht nur wenige Zentimeter betrage. Die Polizeitaucher hätten tastend das Gewässer abgesucht. Auch Spezialgeräte, Hunde und der Einsatz eines Hubschraubers hatten keinen Erfolg gebracht, so dass die offizielle Suche schließlich abgebrochen worden war.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen weiterhin von einem Unfall aus. Die beiden Geschwister waren vermutlich auf das dünne Eis der Saale getreten und eingebrochen. Sie hatten an dem Tag eigentlich unweit der Wohnung spielen wollen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige