Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Junge bleibt im Schlamm stecken - Feuerwehr rettet Zwölfjährigen
Region Polizeiticker Junge bleibt im Schlamm stecken - Feuerwehr rettet Zwölfjährigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 30.11.2018
Gummistiefel Quelle: dpa
Leipzig

Aus einer besonders misslichen Lage hat die Feuerwehr einen Zwölfjährigen im Landkreis Bautzen befreit. Der Junge war im Schlamm eines abgelassenen Teichs in Wittichenau steckengeblieben und hatte sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien können, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Mehrere Schüler hatten am Donnerstagmorgen eine unterrichtsfreie Zeit zum Spielen an dem Teich genutzt. Zwei Jungs blieben stecken. Einen konnten die Schulfreunde herausziehen. Bei dem Zwölfjährigen musste die Feuerwehr helfen. Der Junge wurde wegen Unterkühlung kurz in einem Krankenhaus behandelt, konnte aber rasch wieder nach Hause.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem „vagen Hinweis“ von einer Gefangenen der Chemnitzer Frauenhaftanstalt hat die Polizei das Gefängnis durchsucht. Der Hinweisgeberin zufolge hatten sich zwei Mitgefangene über Anschläge auf den Weihnachtsmärkten in Chemnitz und Dresden gesprochen.

 
29.11.2018

In der Delitzscher Sparda-Bank-Filiale mitten in der Innenstadt ist es am Mittwoch zu einem Polizei-Einsatz gekommen. Unbekannte haben die Automaten der Bank aus der Wand gerissen. Ob sie Beute machten, ist unklar.

29.11.2018

Ein Brand in der Ortschaft Machern hat am Mittwochabend die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr auf den Plan gerufen: In einem alten Gebäude an der Bundesstraße 6 war ein Feuer ausgebrochen.

28.11.2018