Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Kein Geld: Mann bittet Bundespolizei um Fahrt ins Gefängnis nach Sachsen
Region Polizeiticker Kein Geld: Mann bittet Bundespolizei um Fahrt ins Gefängnis nach Sachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 06.11.2014
Per Polizei-Shuttle zur Haftstrafe - so dachte sich das ein 20-Jähriger in Thüringen. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Gera/Erfurt

Er erklärte, dass er am 3. November eine Haftstrafe in der Justizvollzugsanstalt Regis Breitingen (Sachsen) hätte antreten müssen. Er habe aber nicht genug Geld, um dort hinzukommen.

Von seinem letzten Geld habe er sich ein Handy gekauft. Weil es einen Vorführungshaftbefehl gab, brachten die Beamten den Mann in die JVA. Die Kosten für die Fahrt wird der 20-Jährige den Angaben zufolge aber selbst tragen müssen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige