Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Lastwagen kracht in Stauende – A14 voll gesperrt
Region Polizeiticker Lastwagen kracht in Stauende – A14 voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 19.10.2017
Die A 14 bei Halle musste am Donnerstagmorgen nach einem schweren Unfall voll gesperrt werden. Quelle: dpa
Anzeige
Halle/Leipzig

Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 14 in Richtung Dresden sind am Donnerstagmorgen zwei Lkw-Fahrer verletzt worden. Der Fahrer eines rumänischen Sattelzuges krachte gegen 8.20 Uhr bei Halle-Tornau in ein Stauende. Dabei wurde er eingeklemmt und schwer verletzt, wie die Autobahnpolizei in Weißenfels mitteilte. Die Feuerwehr musste ihn aus dem Wrack befreien. Der Fahrer des Sattelzuges, auf den der Rumäne auffuhr, erlitt leichte Verletzungen.

Wegen des Unfalls musste die A 14 in Richtung Dresden voll gesperrt werden. Laut Autobahnpolizei wird der Verehr an der Anschlussstelle Halle-Trotha über die U 26 von der Autobahn abgeleitet. Zur Dauer der Vollsperrung konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wir konnten vier Jahren lang den Bierpreis konstant halten, doch vor dem Hintergrund der allgemeinen Entwicklung ging das nicht mehr“, erklärt Bastian Leikeim,Geschäftsführer der Altenburger Brauerei. Deshalb werden ab 1. Januar die Biere aus seinem Haus teurer werden. Er rechnet mit drei bis fünf Cent pro Flasche. Wieviel genau, sei aber Sache des Handels.

22.03.2018

Die missglückte Herstellung von Cannabisöl ist wahrscheinlich die Ursache für die Explosion, die am Montagabend ein Haus am Dreyßigplatz in Dresden-Mickten erschütterte. Wie die Polizei am Dienstagvormittag mitteilte, fanden die Einsatzkräfte in der Wohnung mehrere Cannabispflanzen und Sprayflaschen für Feuerzeuggas.

18.10.2017

Gleich zweimal hat es am Sonnabend auf den Straßen in der Region um Leipzig gekracht: In Naunhof kam ein Mann ums Leben. Bei Markkleeberg stießen mehrere Wagen zusammen.

06.03.2018
Anzeige