Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leiche zerstückelt - Mordfall muss neu aufgerollt werden

Entscheidung in Leipzig Leiche zerstückelt - Mordfall muss neu aufgerollt werden

Leichenteile werden im Gimmlitztal im Osterzgebirge gefunden. Doch die Frage, ob der Tote durch fremde Hand ums Leben kam, ist noch nicht vollständig geklärt. Deshalb muss nun eine neue Verhandlung angesetzt werden.

Der Fall um eine zerstückelte Leiche in Gimmlitztal wird in Leipzig verhandelt. (Archivbild)

Quelle: dpa

Leipzig. Der Fall eines Kriminalbeamten, der im Erzgebirge einen Mann getötet und zerstückelt haben soll, muss neu aufgerollt werden. Das entschied am Mittwoch der in Leipzig ansässige 5. Strafsenat des Bundesgerichtshofs (BGH). Der Senat hob das Urteil des Landgerichts Dresden auf, das den Mann wegen Mordes und Störung der Totenruhe zu achteinhalb Jahren Haft verurteilt hatte. Die Leipziger Richter entsprachen mit ihrer Entscheidung dem Antrag des Beschuldigten.

«Die Karten sind jetzt vollkommen neu gemischt», sagte der Vorsitzende des Senats, Günther Sander, nach Verkündung der Entscheidung. In einem neuen Prozess ist der Ausgang nach seinen Worten völlig offen. «Von einem Freispruch bis hin zu lebenslänglich ist alles möglich.» In der Entscheidung des Senats hieß es, die Beweisführung und -würdigung des Landgerichts Dresden sei nicht ausreichend gewesen.

Dem Polizisten war im ersten Urteil vorgeworfen worden, sein Opfer im Jahr 2013 im Gimmlitztal im Osterzgebirge getötet, zerstückelt und vergraben zu haben. Das Landgericht Dresden ging von sexuellen Motiven für die Tat aus. Die Männer hatten sich im Internet kennengelernt.

Der BGH-Senat kritisierte, dass eine mögliche Selbsttötung des Opfers nur unzureichend geprüft worden sei. Ein Gutachten zu einem verwendeten Seil sei nur ungenau geprüft worden.

Sollte in einem neuen Verfahren erneut auf Mord erkannt werden, könne der Angeklagte nicht damit rechnen, das eine Ausnahme vom Grundsatz der lebenslangen Haft für dieses Delikt gemacht wird, hieß es.

Das Landgericht Dresden hatte im ersten Urteil festgestellt, dass das Opfer - ein Geschäftsmann aus Hannover - sterben wollte und deshalb keine lebenslange Haftstrafe verhängt. Eine andere Schwurgerichtskammer des Dresdner Landgerichts muss nun neu über den bizarren Fall entscheiden.

Der Polizeibeamte und der Geschäftsmann hatten sich auf einer Kannibalismus-Seite im Netz kennengelernt. Dort hatte der Geschäftsmann den Wunsch geäußert, getötet und dann verspeist zu werden. Deshalb soll er zu dem Polizisten ins Erzgebirge gefahren sein.

LVZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr