Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Magdeburger Elbbrücke nach Päckchenfund zeitweise gesperrt
Region Polizeiticker Magdeburger Elbbrücke nach Päckchenfund zeitweise gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:37 27.04.2018
Magdeburger Elbbrücke nach Päckchenfund zeitweise gesperrt (Symbolbild) Quelle: dpa
Magdeburg

Ein verdächtiges Päckchen hat zu mehrstündigen Behinderungen in der Magdeburger Innenstadt geführt. Am Freitagnachmittag wurde auf der Sternbrücke über die Elbe ein abgelegtes Päckchen gefunden, wie die Polizei mitteilte. Die beliebte Fußgänger-Verbindung zwischen Innenstadt und dem Stadtpark auf der Elbinsel Werder wurde daraufhin für längere Zeit gesperrt.

Die Polizei forderte Spezialisten der Leipziger Bundespolizei an, um das Päckchen auf einen möglicherweise gefährlichen Inhalt hin zu überprüfen. Die schickten einen Spezialroboter zur Fundstelle, wie die Polizei weiter mitteilte. Kurz darauf gab es Entwarnung: Beim Röntgen des Päckchens stellte sich heraus, dass sich darin lediglich ein harmloser umgebauter E-Bike-Akku befand. Die Sperrung der Sternbrücke wurde aufgehoben.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Januar 2015 brannte die Sakristei der Eulaer Wiprechtskirche. Dreieinhalb Jahre später konnten Kriminaltechniker die Ursache aufklären. Ein 34-Jähriger, der in Flensburg festgenommen wurde, gestand die Tat. Und nicht nur diese.

27.04.2018

Mit einem Hupkonzert machten Autofahrer am Mittwoch auf der Bundesstraße 2 einen Lkw-Fahrer auf seinen qualmenden Laster aufmerksam. Der stoppte daraufhin seinen Transporter in Höhe Großdeuben (Landkreis Leipzig).

27.04.2018

Nach der Sachbeschädigung in der Bad Lausicker Kilianskirche laufen die Ermittlungen der Polizei und die Suche nach dem Täter. Für die Kirchgemeinde ist die Entweihung des Gotteshauses der schmerzvollste Schaden.

27.04.2018