Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Mangelnde Sensibilität: Sachsen-Anhalts Innenminister Stahlknecht kritisiert die Polizei
Region Polizeiticker Mangelnde Sensibilität: Sachsen-Anhalts Innenminister Stahlknecht kritisiert die Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:32 17.03.2012
Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU). (Archivfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Magdeburg/Halle

„Mangelnde Sensibilität in der Gesellschaft gegenüber Migranten ist ein Problem, daher haben wir dieses Problem auch in der Polizei“, sagte er in einem Interview der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Samstag).

Die Führungskräfte seien zwar hervorragend ausgebildet. „Ich habe aber das Gefühl, dass diejenigen, die nicht Führungskräfte sind, von uns noch besser betreut und geschult werden müssen“, sagte Stahlknecht der Zeitung. Der Imbissbetreiber war Ende Februar von zwei Männern angegriffen worden, einem ausländerfeindlichen Motiv war die Polizei zunächst allerdings nicht nachgegangen. Stahlknecht machte die Aufklärung des Falles später zur Chefsache.

Bereits am vergangenen Mittwoch hatte der Verein Miteinander in Magdeburg erklärt, er sehe Probleme beim Umgang mit ausländerfeindlichen Straftaten auf der unteren Ebene der Polizei. Kritik an der Polizeiführung gehe am Kern des Problems vorbei. Er widersprach damit Kritik der Gewerkschaft der Polizei (GdP) an der Polizeiführung. Diese hatte bemängelt, dass es nach wie vor zu falschen Lagebeurteilungen komme. Die Gewerkschaft forderte eine wissenschaftliche Untersuchung der Defizite, um sie zu erkennen und zu beseitigen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige