Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Mann bedroht Polizisten mit Armbrust - 46-Jähriger von SEK-Beamten angeschossen
Region Polizeiticker Mann bedroht Polizisten mit Armbrust - 46-Jähriger von SEK-Beamten angeschossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:21 14.05.2014
Sondereinsatzkommando der Polizei (SEK). (Archivbild) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Lampertswalde/ Leipzig

Der Mann hatte zuvor die Polizisten mit einer Armbrust bedroht, teilte die Behörde mit.

Der 46-Jährige wollte am Vormittag im alkoholisierten Zustand ein Auto starten, scheiterte jedoch. Er bat seinen Schwager sowie dessen Sohn um Hilfe, diese lehnten jedoch ab. Daraufhin steckte sich der Mann eine Pistole in den Mund. Die beiden Familienangehörigen flüchteten und informierten die Polizei.

Anschließend setzte sich der Alkoholisierte in den Hof und ließ niemanden mehr an sich heran. Alle Versuche der Kontaktaufnahme durch die Verhandlungsgruppe des Landeskriminalamtes scheiterten. Einsatzkräfte der Polizei umstellten währenddessen das Grundstück. Insgesamt waren 130 Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) im Einsatz.

Am späten Nachmittag zog sich der mit einem Luftgewehr, einer Schreckschusspistole sowie einer Armbrust bewaffnete Mann in eine Garage zurück. Gegen 17.20 Uhr erfolgte der Zugriff durch das SEK. Dabei habe der 46-Jährige die Beamten mit der Armbrust bedroht, teilte die Polizei am Abend mit. Die Einsatzkräfte setzten daraufhin ihre Schusswaffen ein. Der 46-Jährige wurde angeschossen und anschließend schwer verletzt in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen dauern an. Auch die Rechtmäßigkeit des Schusswaffeneinsatzes wird derzeit geprüft.

joka/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige