Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Nach Familiendrama in Bautzen: Keine Hinweise von Alexander M. nach öffentlicher Fahndung
Region Polizeiticker Nach Familiendrama in Bautzen: Keine Hinweise von Alexander M. nach öffentlicher Fahndung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:20 21.12.2011
Tödliches Familiendrama: Die Polizei sucht nach Alexander M. aus Bautzen - er steht in dringendem Verdacht, seine Freundin erwürgt zu haben. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Bautzen/Görlitz

Auch in Potsdam gibt es nach Polizeiangaben bisher keine heiße Spur. Der 33-jährige steht in Verdacht, die Mutter des gemeinsamen Kindes in deren Wohnung mit bloßen Händen erwürgt zu haben.

Danach flüchtete der Mann mit der 18 Monate alten Tochter in Richtung Berlin. Die Spur des Mannes verlor sich wenige Stunden danach auf der Autobahn 13 in Brandenburg, wo er kurz vor der geplanten Festnahme an einer Raststätte fliehen konnte.

Auch die Suche mit einem Hubschrauber und Fährtenhunden blieb zunächst erfolglos. Am Dienstag leitete die Polizei dann eine europaweite Fahndung ein, unter anderem auch mit einem Bild des Tatverdächtigen. Die 18 Monate alte Tochter des Paares konnte unversehrt aus dem Auto gerettet werden. Sie sei in die Obhut der Behörden übergeben worden, es gehe ihr gut.

Auf die Spur des Verbrechens kamen die Ermittler durch den Tatverdächtigen selbst. Dieser habe die Tat in einem Anruf bei einer Bekannten aus Berlin gestanden, als er bereits mit dem Kind im Auto auf der Flucht war. Die Frau habe daraufhin die Berliner Polizei alarmiert, anschließend wurden die Beamten in Sachsen und Brandenburg eingeschaltet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige