Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Fund zweier Kinderleichen in Suhl: 36-Jährige gesteht Tötung eines Babys

Nach Fund zweier Kinderleichen in Suhl: 36-Jährige gesteht Tötung eines Babys

Eine 36-Jährige aus dem thüringischen Benshausen hat gestanden, eines ihrer Kinder nach der Geburt getötet und auf dem Dachboden ihres Hauses abgelegt zu haben.

Voriger Artikel
Zwei tote Babys auf Dachboden im Kreis Schmalkalden-Meiningen entdeckt
Nächster Artikel
Bomben in Halle waren keine Blindgänger - Sprengkörper wurden offenbar vergraben

Symbolbild

Quelle: dpa

Suhl. An gleicher Stelle wurde die Leiche eines zweiten Babys gefunden - dieses Kind sei nach Angaben der Frau aber bereits tot zur Welt gekommen, erklärten Ermittler am Freitag in Suhl. Beide Säuglinge habe sie in Plastiktüten gesteckt, diese in einen Karton gepackt und auf dem Dachboden ihres Wohnhauses verstaut.

Das Amtsgericht habe Haftbefehl gegen die 36-Jährige erlassen, ihn aber außer Vollzug gesetzt, da sich die Frau noch um eine zwölfjährige Tochter zu kümmern habe. Die Frau habe zugegeben, den ersten Säugling im April 2011 mit einem Kissen erstickt zu haben, hieß es. Der zweite sei ihren Angaben zufolge im Juli 2013 schon tot zur Welt gekommen. Nachdem sie aus der Wohnung in Benshausen ausgezogen sei, haben die Hauseigentümer demnach den Karton vor eineinhalb Wochen gefunden und die Polizei verständigt.

„Es gibt hier keine Anzeichen für eine weitere Kindeswohlgefährdung“, sagte Andreas Beez, Leiter der Kriminalpolizeiinspektion Suhl, nachdem die Frau wieder auf freien Fuß gesetzt wurde. Zum Motiv für den gewaltsamen Tod eines der Säuglinge sagte er, die 36-Jährige habe angegeben, sich damals in einer schwierigen persönlichen Situation befunden zu haben. Die Beziehung zum Vater der Kinder sei zerbrochen, noch ehe das erste der Kinder auf die Welt gekommen sei. Trotzdem sei der Mann auch der Vater des zweiten toten Säuglings.

Wie zu allen übrigen Angaben der Frau liefen aber die Ermittlungen der Polizei auch zum Motiv noch, sagte Beez. „Wir können uns bislang nur auf das stützen, was durch die Frau ausgesagt wird.“ Es seien vier Wohnungen in Benshausen durchsucht worden, zu denen die Frau regelmäßig Zugang gehabt habe - zum Beispiel Wohnungen von Familienangehörigen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr