Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach Gerichtsentscheid: Plauener Thor-Steinar-Laden muss schließen

Nach Gerichtsentscheid: Plauener Thor-Steinar-Laden muss schließen

Erfolg für die Gegner der bei Neonazis beliebten Modemarke Thor Steinar: Das Geschäft „Oseberg“ in einem Plauener Einkaufszentrum, in dem es diese Kleidung gibt, muss dicht machen.

Voriger Artikel
Motorradfahrer stirbt bei Unfall in Rackwitz nördlich von Leipzig - drei Schwerverletzte
Nächster Artikel
Großeinsatz gegen Rocker-Milieu in Sachsen, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen

NPD-Abgeordnete provozieren im sächsischen Landtag mit der bei Neonazis beliebten Modemarke Thor Steinar. (Archivfoto)

Quelle: dpa

Dresden/Plauen. Das Oberlandesgericht Dresden hat nach eigenen Angaben vom Montag die Berufung des Betreibers gegen ein Urteil vom Landgericht Zwickau Ende 2011 zurückgewiesen. Das hatte ihn zur Räumung des Ladens verpflichtet, die er mit seiner Berufung zunächst hatte abwenden können. Mit der Entscheidung des OLG vom 27. Juli (Az. 5 U 68/12) ist die Räumungsklage nun rechtskräftig, eine Revision wurde nicht zugelassen.

Der Streit währte rund zweieinhalb Jahre: Der Vermieter hatte dem Ladenbetreiber bereits Ende 2009 - sieben Wochen nach dessen Geschäftseröffnung - wegen arglistiger Täuschung fristlos gekündigt. Der Mieter räumte den Laden jedoch nicht. Er argumentierte unter anderem, dass erst nach Abschluss des Mietvertrages die Entscheidung gefallen sei, ausschließlich Thor-Steinar-Textilien zu verkaufen und nicht nur als eine von vielen Marken. Nach Ansicht des OLG hätte der Betreiber den Vermieter über den Stellenwert des Labels aufklären müssen - zumal ihm dessen Bedenken gegen die Marke noch vor Vertragsschluss bekanntgeworden seien.

Damit steht das Ende Oktober 2009 eröffnete „Oseberg“ nun vor dem Aus. Ursprünglich war der Mietvertrag auf fünf Jahre bis Ende September 2014 befristet, mit zwei Verlängerungsoptionen um je fünf Jahre für den Mieter.

Zuletzt hatte ein im März neu eröffneter Thor-Steinar-Laden in Chemnitz für Proteste gesorgt. Das Geschäft hatte zunächst unter dem Namen „Brevik“ eröffnet und damit unter Anwohnern und Politikern Assoziationen zum Norweger Anders Behring Breivik geweckt, der 2011 bei zwei Attentaten 77 Menschen umgebracht hatte. Daraufhin wurde das Geschäft in „Tønsberg“ umbenannt, wie „Brevik“ und „Oseberg“ ein norwegischer Ortsname.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker Mitteldeutschland
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr