Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Politiker verunglimpft – Hunderte Plakate aufgehängt
Region Polizeiticker Politiker verunglimpft – Hunderte Plakate aufgehängt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 28.04.2018
Die Polizei ermittelt. (Symbolfoto) Quelle: picture alliance / dpa
Halle

In Halle sind mehr als 500 Plakate mit verunglimpfenden Inhalten sowie den Bildern von Politikern und des vor 13 Jahren in einer Dessauer Gefängniszelle gestorbenen Oury Jalloh aufgetaucht. Die Plakate seien in der Nacht zum Samstag in allen Stadtteilen angebracht worden, teilte die Polizei mit. Auf ihnen seien falsche Behauptungen aufgestellt worden.

Zwei Männer im Alter von 34 und 46 Jahren hatten die Plakate mit Genehmigung aufgehängt. Welche Rolle sie in dem Fall spielen und ob gegen sie ermittelt wird, wollte die Polizei mit Verweis auf die Ermittlungen nicht sagen. Ebenso so offen war, welche Politiker auf den Plakaten zu sehen waren. Es seien auch andere Personen des öffentlichen Lebens abgebildet gewesen, sagte eine Sprecherin.

Jusos verurteilen Aktion scharf

Laut Polizei waren die Plakate gekennzeichnet, als seien die Jusos die Urheber gewesen. Die Nachwuchsorganisation der SPD verurteilte die Aktion scharf. „Jemand hat sich anscheinend als aktiver Juso ausgegeben, unter falscher Identität eine Genehmigung der Stadt erworben und eine Firma beauftragt, die Plakate zu hängen. Es ist widerlich, wie weit Rechtsextremisten mittlerweile gehen, um politisch engagierte Menschen einzuschüchtern“, hieß es in einer Stellungnahme der stellvertretenden Juso-Landesvorsitzenden Franca Meye. Man werde rechtlich dagegen vorgehen, sagte sie.

Statement der Jusos Sachsen-Anhalt zu der False-Flag-Aktion in Halle (Saale) In der vergangenen Nacht wurden überall in...

Gepostet von Jusos Sachsen-Anhalt am Samstag, 28. April 2018

Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Verleumdung, Urkundenfälschung und möglichen Verstößen gegen das Urheberrechtsgesetz.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben am Samstag in einer Bank in Jena zwei Geldautomaten gesprengt. Wie die Polizei mitteilte, seien die Geräte komplett zerstört worden. Ob und wie viel Geld die Täter erbeuteten, ist noch unklar.

28.04.2018

Eine 75-Jährige ist bei einem Autounfall in Zwickau am Freitag schwer verletzt worden. Sie war mit ihrem Fahrzeug gegen einen Kleinbus geprallt und hatte sich daraufhin überschlagen.

28.04.2018

Bei einer Radrundfahrt im Harz sind am Samstag zwei Teilnehmer – darunter ein Dresdner – bei einem missglückten Bremsmanöver schwer verletzt worden. Sie waren auf abschüssiger Strecke gegen die Leitplanke geprallt. Die beiden Verunglückten wurden in die Klinik gebracht.

28.04.2018