Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Polizeiticker Polizei sucht weiter nach vermisstem Psychiatrie-Patienten aus Wermsdorf
Region Polizeiticker Polizei sucht weiter nach vermisstem Psychiatrie-Patienten aus Wermsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:59 25.04.2014
Anzeige
Leipzig

Bislang haben die Behörden zum Verbleib des 39-Jährigen keine heiße Spur. „Es sind mehrere Hinweise eingegangen. Diese werden derzeit geprüft“, sagte Polizeisprecher Uwe Voigt am Freitag gegenüber LVZ-Online.

Zur Qualität der Hinweise konnte Voigt keine Angaben machen. Der 39-Jährige war am 17. April letztmals in Wermsdorf gesehen worden. Am vergangenen Mittwoch startete die Polizei eine Öffentlichkeitsfahndung mit einem Foto des gebürtigen Ungarn, die im Internet vielfach verbreitet wurde.

Mann wird in Dresden oder Leipzig vermutet

Laut Polizei könnte er sich im Raum Leipzig oder Dresden aufhalten. Der Gesundheitszustand des 39-Jährigen ist aufgrund seines langen Verschwindens möglicherweise kritisch. Er brauche zur Behandlung einer Psychose ständig Medikamente, so die Polizei. Bleiben die aus, könne er innerhalb einer Woche psychisch auffällig werden. Alkoholisiert neige er zu Aggressivität.

Die Polizei weist darauf hin, dass der Mann ein übermäßiges Schutzbedürfnis gegenüber vermeintlich Schwächeren habe. Er habe einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn und trete gern als Beschützer auf. Da die psychische Erkrankung seine Wahrnehmung verändere, könnte es zu Missverständnissen kommen, bei denen er fest davon ausgehe, dass jemand anderes Hilfe benötige. In dem Fall sollten alle Betroffenen Ruhe bewahren und die Polizei benachrichtigen. Man solle nicht versuchen, den Mann mit Gewalt festzuhalten, raten die Beamten.

Vermisster spricht deutsch und ungarisch

Das scheinbare Alter des Vermissten liegt bei 40 bis 45 Jahren. Er ist ca. 1,80 Meter groß, hat eine kräftige Statur und eine Glatze. Der Mann spricht ungarisch und deutsch. Er trägt vermutlich eine blaue Jeanshose, ein weißes T-Shirt und eine hellbraune Jacke. Der Mann hat eine auf ihn ausgestellte EC-Karte dabei.

Hinweise nimmt die Polizei auf dem Revier Oschatz, Theodor-Körner-Straße 2, oder telefonisch unter (03435) 65 01 00 entgegen.

nöß/lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige