Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Proteste gegen Truppenübungsplatz Altmark bei Letzlingen friedlich zu Ende gegangen

Proteste gegen Truppenübungsplatz Altmark bei Letzlingen friedlich zu Ende gegangen

Die Proteste gegen die Erweiterung des Truppenübungsaplatz in der Altmark sind ohne größere Zwischenfälle zu Ende gegangen. Bis zu 200 Menschen haben am Samstag an der Hauptzufahrt zum Übungsareal demonstriert.

Voriger Artikel
Seniorin beschädigt beim Einparken drei Autos - 1300 Euro Schaden
Nächster Artikel
Autobahnabfahrt Döbeln-Ost: Motorradfahrer bei Zusammenstoß mit Auto getötet

Unter dem Motto „War starts here“ (Krieg beginnt hier) sind mehrere Kundgebungen gegen das Gefechtsübungszentrum „Truppenübungsplatz Altmark“ angemeldet.

Letzlingen/Magdeburg. Auf Bannern forderten sie unter anderem „Bundeswehr abschaffen“. Zu befürchteten Ausschreitungen ist es nicht gekommen. Der Übungsbetrieb auf dem Gelände ist nach Bundeswehr-Angaben nicht gestört worden.

Das habe auch mit dem Großaufgebot der Polizei zu tun, sagte ein Polizeisprecher. So waren bis zu 1000 Ordnungshüter aus fünf Bundesländern, die Bundespolizei, eine Reiterstaffel aus Sachsen sowie Hubschrauber im Einsatz. Wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte, wurden 140 Platzverweise ausgesprochen und 24 Personen vorübergehend festgenommen. Es gab unter anderem wegen Verstößen gegen das Waffenrecht 64 Anzeigen.

„Viele friedliche Demonstranten mussten sich bei Identitätsfeststellungen bis zur Unterhose ausziehen“, protestierte ein Sprecher der Demonstranten. Ein Polizeisprecher bestätigte knapp 700 Personenkontrollen, teils auch im weiteren Umfeld des Protestortes. So hätte die Anreise „militanter politisch linksmotivierter Gewalttäter“ verhindert werden können.

Außerdem hätten einige Demonstranten immer wieder versucht, auf das Bundeswehr-Areal zu gelangen, um den Trainingsbetrieb der Bundeswehr zu stören. Nach Angaben von Polizei und Bundeswehr seien aber keinen Personen auf den Platz gekommen. Dem widersprach ein Sprecher der Protestaktion. Unter anderem soll nach seinen Angaben ein Panzer mit Farbbeuteln beworfen worden sein. Zusätzlich haben gut 100 Demonstranten am Samstagnachmittag bei Letzlingen (Altmark) die Bundesstraße 71 mit einer Sitzblockade für kurze Zeit lahmgelegt.

Ursprünglich hatte der Altmarkkreis Salzwedel alle Proteste rund um den riesigen Truppenübungsplatz untersagt. Begründet wurde dies auch damit, dass im Internet zu einer Besetzung des Geländes aufgerufen worden sei. Das Oberverwaltungsgericht Magdeburg kippte die Verbotsverfügung allerdings zum Teil. Das Gericht verhängte aber strenge Auflagen.

Der Truppenübungsplatz in der Colbitz-Letzlinger Heide ist mit rund 23.000 Hektar einer der größten in Europa. Zuletzt war er in die Schlagzeilen geraten, weil die Bundeswehr dort eine komplette Übungsstadt errichten will.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizeiticker
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr